Dienstag, 9. Juni 2015

Hitze, Berge und eisiges Quellwasser

Oh was für ein schönes langes Wochenende wir hatten! Durch den Brückentag letzten Freitag konnten wir 4 wunderbare, heiße Tage auf dem jährlichen Ausflug unseres Motorradvereins verbringen.

In diesem Jahr ging's nach Kärnten
Rund 500 Kilometer in Richtung Südost.



Die Fotos oben täuschen - denn der Verkehr war zum Teil tierisch dicht. Es staute sich an
allen Ecken in Richtung Süden, vor allem, wenn man sich von München weg Richtung Süden bewegte. Der G7 Gipfel auf Schloss Elmau bei Garmisch trug natürlich sein Schärflein dazu bei, denn viele Strecken in der Gegend waren deswegen komplett gesperrt ....


Ich war schon eine Weile nicht mehr in den Bergen ... 



und hatte fast vergessen, wie schön es dort ist.
Denn eigentlich bin ich eher ein Fan von südlichem Meer - Wellen - Küste und so.




Die Unterkunft war prima, 
 


und die Umgebung äußerst idyllisch. (Wenn es irgendwo klares, plätscherndes Wasser gibt, dann fühle ich mich sowieso wohl.) 

 



Das Wetter zeigte sich extrem heiß. Darum waren wir glücklich, dass es vor Ort ein wunderbares Naturfreibad mit Schwimmteichen gab.



Gespeist von Quellwasser lag die Temperatur des Schwimmweihers sicherlich ein ganzes Stück unter 20 °C. Einfach herrlich (wenn man erst mal drinnen war)!


So ließ es sich bei der großer Hitze gut aushalten.


Das Wetter hielt aber auch ein paar Überraschungen bereit.


 
Gewitter mit heftigem Regen sorgten für ein bisschen Kühlung.


Am Sonntag schließlich ging es wieder nach Hause. Über Berg und Tal,


 durch Tunnels




und auf Rastplätze.
In diesem Zusammenhang möchte ich euch nicht vorenthalten, welch eklige Erlebnisse man auf BAYRISCHEN Autobahnen mit Rastplatz-Toiletten haben kann .... 



Ich bin mir da nicht sicher, ob das in diesem Jahr überhaupt schon einmal abgewischt wurde .... ööörrrrg!



Is ja Edelstahl ... da könnte man auch mal mit gröberen Mitteln ran ... ? 

Und dass es kein Toilettenpapier gab, das versteht sich wohl von selbst. 


Naja, Hauptsache man (=Bayern) schindet Eindruck bei den Oberhäuptern der G7 Staaten. Der Rest ist nicht so wichtig. Oder?


Das konnte uns natürlich die gute Ferienlaune nicht verderben. Wir fuhren also weiter durchs schöne Oberbayern, 


 bis wir wieder zu Hause im Frankenland waren.


Und nun sitze ich hier, befinde mich im Arbeits-Endspurt vor meinem Sommerurlaub und fange bereits mit dem Kofferpacken an.

Es geht am Wochenende ab nach Kroatien. 
Für 2 Wochen ans schöne Mittelmeer.
Ooooohhh ich freu' mich so darauf!

Und was macht IHR diesen Sommer noch so?







1 Kommentar:

  1. Liebe Karin,
    das sind schöne Bilder vom schönen Ausflug! Ich (ein Flachlandmensch durch und durch!) bin von deinen Landschaftsbildern begeistert... Wunderschön!
    Liebe Grüße und frohes Kofferpacken
    Natalia
    PS: Wir werden wohl noch den gesamten Sommer lang renovieren... dafür wird aber der Winter total schön!

    AntwortenLöschen

Oooh - ein Kommentar, ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch immer gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **