Mittwoch, 9. Dezember 2015

Upcycling: Brenndingse mit Wachs

Alle Jahre wieder ...

Wenn schon Winter sein muss, dann bitte mit flackerndem Feuer im Kaminofen. 



Und damit das Anheizen so einfach wie möglich is, benutze ich  selbstgemachte Anzünder. Die brennen
absolut super und lange genug, damit das aufgeschichtete Holz gut Feuer fängt.


Hergestellt werden sie aus Pappstreifen und Kerzenwachs-Resten.

Die Pappe (z.B. unbedruckte Verpackungen, Kalenderrückseiten, ....) in 2 cm breite und etwa 8 cm lange Streifen schneiden. Diese grob in Treppenform falten.



Wachsreste langsam im Wasserbad schmelzen lassen. 
Achtung - nicht zu heiß werden lassen.

Diese Pappe-Stücke werden in das warme, flüssige Wachs getaucht. Am besten mit einer langen Pinzette oder einer Wäscheklammer. Dann verbrennt man sich nicht die Finger.

Die Streifen dürfen sich ruhig kräftig mit dem Wachs vollsaugen.



Auf Papier abtropfen und auskühlen lassen.

Dann die Streifen zieharmonikaartig zusammenfalten.


So lassen sie sich dann relativ platzsparend in Dosen oder Schachteln aufbewahren.


 
Ich finde, das ist auch ein praktisches und originelles Geschenk für Ofenbesitzer.


Ich habe z.B. eine alte "Weinbrandkirschen"-Blechdose weiß lackiert und mit Holzdekor-Folie beklebt. 

Darauf noch eine verzierte Zündholzschachtel mit einem Klettpunkt befestigt ...


 ... und schon kann man sich damit sehen lassen.
 


Ich wünsch' euch eine kuschelige Adventswoche!
Karin

Kommentare:

  1. Hallo Karin,

    das sind tolle Ideen. Sowohl die Anzünder als auch die tolle Dose.
    Sag mal kann man das gut machen mit dem Wachs? Bleiben da keine Rückstände im Ofen oder so? Mein Mann ist da so pingelig. Ich hätte noch so viele Kerzenreste im Keller...

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Doreen, ja - das ist die perfekt Verwendung für Kerzenreste, weil die Farbe total egal ist. Und wegen deiner Bedenken: die Wachsmenge pro Anzünder ist sooo gering, die verbrennt rückstandsfrei einfach mit. Und ich kenne von früher so "gekaufte Anzünder" für den Ölofen - die waren auch mit einer Wachsschicht überzogen. Ich mache das schon lange so und unser Schornsteinfeger = Ofenkontrolleur hat nichts zu meckern. Das sollte deinen Mann auch beruhigen, oder? Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Karin,
    tolle Sache mit diesen Brenndingsen. Auch die Dose ist schön geworden.
    Beide Daumen hoch fürs tolle upcyclen;
    Liebe Grüße und einen schönen Advent
    Uwe

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Karin,
    jetzt seid ihr aber für den Winter gerüstet! Der Winter, der immer noch ein bisschen auf sich warten lässt. Aber das ist ja oft so. Der Dezember ist noch recht mild und der Winter schlägt erst richtig im Januar und Februar zu. Danke für die wirklich nützliche Idee!!! Ganz, ganz liebe Grüße und dir auch ein kuscheliges Drittes Adventswochenende... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karin,
    das ist eine schöne Upcycling-Idee... Zur Zeit gibt es ja auch so viele Kerzenreste im Haushalt *freude*
    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Karin,

    bei Dir sieht es ja gemütlich aus. Die Idee finde ich super, muss ich im nächsten Jahr mal umsetzen, von den Temperaturen ist es momentan noch nicht ganz so dringend.
    Schöne Weihnachten und liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen

Oooh - ein Kommentar, ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch immer gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **