Donnerstag, 22. September 2016

DIY: gehäkelte Bast-Clutch

Ich gehe immer mit Tasche aus dem Haus. Mit einer großen Tasche. Denn ich bin nun mal der Taschen-Typ "Je-größer-desto-besser-damit-der-ganze-Hausrat-reinpasst"

Täglich schleppe ich ein echtes Ungetüm von Tasche mit mir herum, die alles enthält, was man so den Tag über - oder bei einem längeren Abenteuerurlaub (*hüstel*) - so brauchen könnte. 

Aber manchmal geht mir meine Monster-Bag einfach auf den Geist und ich sehne mich nach Minimalismus. Weniger ist manchmal eben mehr. 

Na, wenn das nicht nach einer Clutch schreit!



Schon lange hat eine bestimmte Häkeltasche meine Begehrlichkeit geweckt. 
Ich habe sie vor einiger Zeit auf Pinterest entdeckt und ihre Spuren zurückverfolgt ... bis zu einer US-Bloggerin, die dafür sogar ein Tutorial anbietet.  

Schaut mal vorbei auf  www.deliacreates.com



Allerdings habe ich dazu andere Materialien als Leder und Wolle/Garn verwendet. 
Ich machte quasi eine 'vegane' Version der Clutch, indem ich auf Kunstleder & Bast zurückgriff. 



Ich habe nicht jeden Arbeitsschritt fotografiert ... wer es genauer wissen möchte, kann sich das ja auch bei Delia (Link siehe oben) ansehen. 

Ein paar Fotos habe ich aber dennoch bei der Herstellung gemacht, ist doch klar:
  • Los geht es mit dem Zuschnitt der Klappe nach der Vorlage von Delia.
  • Dann an der geraden Kante in kleinen Abständen mit der Lochzange Löcher stanzen.
  • Die erste Häkelreihe mit Festen Maschen + Luftmaschen in die Löcher häkeln. 
  • Wenn diese erste Reihe von der Breite her passt, häkelt man in halben Stäbchen weiter - ganz simpel - immer geradeaus, bis die Clutch die gewünschte Größe hat.

  • Nun klappt man das Gehäkelte zusammen und schließt die offenen Seiten mit Festen Maschen. 2 Reihen davon häkeln.



  • Das Format der Tasche ist etwas anders als beim "Original", denn ich wollte, dass man den Häkelansatz an der Lasche vorne sieht.


Als Verschluss habe ich Snaps aus Kunststoff eingestanzt. Das geht superfix.



  • Noch die Fäden vernähen und fertig ist die Clutch. 



Nun kann meine große Tasche ab und zu mal Pause machen ....



Und wie ist das bei euch so?
Welcher Taschentyp seid ihr?

Herzlichst





Und nachdem mir RUMS die Türe vor der Nase zugemacht hat (ich war zu langsam),
wandert meine Clutch zur Linkparty " TT - Taschen und Täschchen". Da wollte ich sowieso schon lange mal wieder dabei sein. 

Kommentare:

  1. Die ist ja cool! Was aus Bast häkeln, Mensch, das muss ich auch mal machen. :-)
    Ich bin auch immer mit großen Taschen unterwegs, inklusive Häkelzeug! ;-)
    Zwischendurch versuch ich's ab und zu mal mit einer kleineren Tasche, aber die quillt immer schnell über, wenn man dann noch ein Getränk reinstopft und alles was man unterwegs so gekauft hat, so dass ich beim nächsten Mal dann doch wieder die Große nehme! ;-)
    Minimalismus wäre für mich mal eine echte Challenge! ;-) Wobei ich das in meinem Haus auch anstrebe, allerdings ist das ein weiter Weg! ;-)
    Allerliebste Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht, Biggi. Das mit dem Minimalismus ist eine echte Herausforderung. Gerade im Haushalt...und im Bastelbereich ... und und und :D
      Da muss ich mich auch immer wieder mal in die richtige Richtung zwingen. Aber: wir geben nicht auf, oder?
      LG Karin

      Löschen
  2. Super Teil! Ich bin gleich im Geistemeine Lieblingsfrauen durchgegangen, welche ich mit so einem Täschchen zu Weihnachten beglücken kann.
    Vielen Dank für diese tolle Idee!
    Herzlichst
    Herzliebchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :)
      Ja, bis Weihnachten ist noch etwas hin ... bis dahin schaffst du einige dieser Täschchen. Vielleicht zeigst du sie dann auf deinem Blog?
      Herzlichst
      Karin

      Löschen
  3. Logisch braucht Frau eine grosse Tasche im Alltag. Wie soll denn auch sonst der ganze lebenswichtige Haushalt mitgenommen werden können... ;-) Aber ja, klein ist manchmal ja auch ganz fein und deine Häkel-Clutch ist auf jeden Fall super-fein :-) Liebe Grüsse, Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadia, ich wundere mich immer, mit wie wenig man eigentlich auskommen kann, wenn man mal ohne großen Haushalt im Beutel unterwegs ist. Und doch ... zur Sicherheit greift man dennoch immer wieder zur großen Tasche. Wir sind schon seltsam, wir Frauen. :D
      Herzliche Grüße
      Karin

      Löschen
  4. Vegane Tasche? Ich liebe die!
    Viele Grüße Mariola :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mariola .. ja genau. Vegan find' ich prima. Wenn gleich ich da nicht konsequent bin, aber ich kaufe inzwischen durchaus auch vegane Produkte. Und icgh setze öfter mal auf vegane "Hausmannskost". Das gibt's! Denn auch unsere Omas hatten nicht immer nur Fleisch und Tierisches im Topf. :)
      LG Karin

      Löschen
  5. Bei mir darf es ruhig auch größer sein, damit ich alles mitnehmen kann.
    keine kleine Clutch finde ich allerdings auch praktisch. Coole Idee!
    Liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta, naja, mir geht es genauso. Denn zu 90% habe ich meine große Tasche dabei. Sicher ist sicher. :)
      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  6. Eine aus Bast gehäkelte Tasche - wie toll ist das denn!?! Gefällt mir super, muss ich unbedingt auch mal machen. Da hat man aus einer "normalen" Tasche sofort etwas spezielles gemacht... Genial =) Eignet sich sicher auch gut für ein kleines Täschchen, welches dann in die grosse Tasche kommt... Bei mir ist auch immer der halbe Haushalt mit dabei ;-)
    Danke für die tolle Inspiration
    Lg Debby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Debby - gute Idee, das mit der Tasche in der Tasche. Ich werde das ausprobieren!
      LG vonKarin

      Löschen

Oooh - ein Kommentar, ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch immer gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **