Dienstag, 24. Oktober 2017

Upcycling - Dosen für den Schreibtisch

Neue Dosengeschichten.


drei Upcycling Konservendosen in Pastell

Es fing damit an, dass ich einen weiteren Stiftebehälter für den Schreitbisch brauchte. Mit etwas pastelliger Kreidefarbe und einem Metall-Etikett war das auch schnell erledigt.

Stiftebecher aus Konservendose

Aber wie das so ist beim Stöbern, habe ich in meinem Fundus ein paar gehortete Dosen wiederentdeckt. (Wenn ich bei mir in der Küche nämlich eine leere Dose habe, bei der sich der Kleber leicht entfernen lässt, dann hebe ich sie auf. Man weiß ja nie ...)

Und so sind aus der einen Dose gleich mehrere in diversen Pastellfarben geworden.


Konservendosen-in-Pastellfarben-bemalt-als-Stiftehalter

Einige davon erhielten einen Etikettenhalter aus Metall. Ich biege mir die einfach per Hand so wie ich sie brauche.
Bei manchen Dosen blieb stattdessen ein Streifen unbemalt.

Am liebsten verwende ich Konservendosen, die innen eine weiße Beschichtung haben. Die rosten auch nicht, wenn man sie mal als Vase verwendet. 

Säurehaltige Lebensmittel (wie Dosentomaten) sind in solch beschichteten Dosen zu haben. Deshalb habe ich so viele davon. Ich koche nämlich sehr gerne mit Tomaten; (außer Suppe. Bäh!).

Bemalte Konsevrvendosen als Behaelter fuer die Kueche

Die Farbe hält auf den Dosen richtig gut. Man muss die Oberflächen vor dem Bemalen nur gut sauber machen. Also eigentlich reicht es, wenn man sie sorgfältig heiß spült. 

Drei Dosen in Pastellfarben - Upcycling von Konserven

Im Normalfall deckt die Farbe schon beim ersten Farbauftrag. Ist das nicht der Fall, kann man nach dem Trocknen noch eine Farbschicht auftragen. Und über Nacht gut trocknen lassen.

Für den "shabby" Look bin ich mit Schmirgelpapier fest über die Dosen gegangen. So dass die Farbe auf den Erhebungen teilweise wieder abgeschliffen wurde.

drei Dosen in Pastellfarben - Upcycling - Stiftebehaelter

Da ich ein farblich passendes Papier hatte, wurden daraus Etiketten geschnitten und in die Halter eingelegt.
Aber am Ende gefielen mir die weißen Etiketten dann doch besser. So kann man die Konservendosen auch auch besser beschriften.

Drei Dosen bemalt als Stiftehalter

Ich habe einen Dosenöffner, der den oberen Rand innen komplett wegschneidet. Da sind keine scharfen Kanten, an denen man sich verletzen kann. 

Hat man keinen solchen Dosenöffner, muss man mit einer Zange die scharfen Ränder nacharbeiten. Das geht auch. 

Am Ende hatte ich pro Farbe eine richtig schöne Sammlung hier stehen.
Vier bemalte Konservendosen - Upcycling fuer den SchreibtischBemalte Dosen - Upcycling


Eindeutig mehr DIY Dosen als ich brauchen kann. Aber da werden sich schon ein paar Abnehmer finden .... 


Bemalte Konservendosen mit Spiegelung
Die passen schließlich nicht nur auf den Schreibtisch, sondern machen auch in der Küche eine gute Figur. Mit Kochlöffel & Co vertragen sie sich nämlich gut. 

Für mein Instagram habe ich während der Arbeit auch ein Foto machen müssen. (Da könnt ihr gleich mal meine kleine Fotoecke sehen ...)


Fotoapparat mit 3 bemalten Konservendosen

Wenn ich mir die drei Exemplare so ansehe, dann sind das die drei Favoriten meiner Dosengeschichte.

Drei bemalte Konservendosen - Upcycling
Auch Lust auf ein Dosen-Upycling bekommen?
Viel Spaß dabei!

Freitag, 13. Oktober 2017

Insights-X Teil 3 & das irre Malbuch

Bevor ich in den DIY-Alltag übergehe, muss ich euch noch die letzten Dinge vorstellen, die ich von der Insight-X Nürnberg mitgebracht habe. 

Wohl am meisten beeindrucken konnte mich dort ein schlichtes Malbuch für Kinder.
Naja schlicht stimmt nicht wirklich. 
Denn es hat ganz schön was "hinter den Ohren". Nämlich ...eine APP.


Augmented Reality .... ist euch das ein Begriff? Wir spielen quasi mit der Realität.
Dazu holt man sich die kostenlose App (Pukka Fun) aus dem Playstore und scannt damit dann die gewünschte Buchseite ein.  Egal ob man sie vorher ausgemalt hat oder nicht. Zur Not kann man dem Männchen nämlich auch virtuell Farbe verpassen.


Und schon geht es los.

Bevor ich lange rede, seht euch einfach mein kleines Video dazu an. OK - es ist weit entfernt, dass ich dafür einen Oskar bekomme, aber ich möchte euch gerne demonstrieren, was das Buch und die App können:



Ich finde das sooo genial. Das Buch beinhaltet viele verschiedene Motive und Spielmöglichkeiten. Da kann man sogar Rennen fahren. Definitiv wird einem dabei nicht langweilig. (Und wenn das Kind brav ist, darf es auch mitspielen ...)

Der Buchpreis liegt unter 10 € und ist somit absolut erschwinglich. Ist das nicht eine schöne Idee für Weihnachten? 


Last but not least gebe ich euch noch einen kurzen Einblick in die Neuheiten der "Folia" Bastel-Welt.

Vielleicht erinnert ihr euch noch, dass ich auf der Seite von Folia mal eine zeitlang als (freie) Moderatorin im Bastelbereich tätig war; von daher rührt meine Affinität zu den schönen Dingen, die Folia im Programm hat.

Wie zum Beispiel ...
WASHI TAPES, oder auch Masking Tapes genannt.
Die fröhlichen Klebestreifen aus Reispapier hatten es mir schon immer angetan. Seht euch mal die hübsche Idee mit dem Passepartout einer Stadtansicht an! (Das ist übrigens Nürnberg...) 




Und für alle die Glitzer in ihrem Leben brauchen, ist auch gesorgt. Das Glitzertape gibt es sogar in den Nationalfarben - sehr praktisch für die nächste EM bzw. WM ...



Und schaut mal, ein Mobile aus Filz. Zum Selbermachen.
Sowas von süß!
 
Aber auch die Kaufladen-Sachen aus Filz sind ganz entzückend. Ebenfalls der selbstklebende Jeansstoff ....


Wie gut, dass Weihnachten naht. Da hat man doch wieder ein Bastelziel vor Augen und kann sich ungeniert mit Material eindecken.

Und diese entzückenden Häkel Sets (ja, das Einhorn ist jetzt auch zu haben) schreien geradezu nach einem kreativen Häkelabend ...  Oder was meint ihr?


An den neuen Stempel-Sets konnte ich auch nur schwer vorbeigehen. Logisch.



Und die wunderhübschen Sticker ... äh Paper Patches ... sind mir auch gleich ins Auge gesprungen.


Zum Abschluss noch was Schönes, um Briefe und Päckchen stilvoll zu verschließen. Denn Siegel & Siegelwachs sind seit einiger Zeit wieder 'in'. 



Ich hoffe, euch hat der dreiteilige Rundgang über die Insights-X gefallen und ich konnte euch mit ein paar neuen Produkten inspirieren. Denn schließlich beginnt bald die Weihnachtsbastelsaison, und da wollen wir alle gut gerüstet sein, nicht wahr? 

Macht's gut!


Mittwoch, 11. Oktober 2017

Wie ich euch schon im letzten Beitrag erzählt habe, war ich letzten Sonntag auf der Insight-X in Nürnberg, der Fachmesse für Papier-, Büro- und Schreibwaren. Beim Bummeln durch die Messehallen habe gab es einige schöne Besonderheiten zu entdecken, die ich euch unbedingt zeigen will. 

Sehr gut gefallen hat mir beispielsweise NIO, ein völlig neues selbstfärbendes Stempelsystem mit wechselbarer Stempelplatte. Seht mal im Video ...


Sonntag, 8. Oktober 2017

Besuch auf der Insights-X in Nuernberg

Heute war ich auf der Insight-X in Nürnberg, der Fachmesse für Papier-, Büro- und Schreibwaren. 

Da es nach Nürnberg gerade mal eine Stunde Fahrt ist, habe ich mich heute - am letzten Messetag – zu einem kleinen Bummel durch die Messestände aufgemacht. (Danke an Sebastian von Folia für die nette Einladung!)  
Eingangsbereich Messe Nuernberg Insights-XDie Messe selbst war recht gemütlich.

Samstag, 30. September 2017

DIY: Babylaetzchen-Parade No.2

In den letzten beiden Monaten war richtig viel los bei mir, so dass wenig Zeit und Energie für "große" DIY Projekte übrig blieb. 

Aber nun, Ende September, habe ich mein einjähriges Fernstudium erfolgreich abgeschlossen, die Messeteilnahme in Berlin gut hinter mich gebracht und den Sommer mit einem kleinen Kurzurlaub in Kroatien ausklingen lassen. 

So! Und jetzt hab' ich wieder mehr Zeit fürs Kreativsein, mehr Zeit für euch. 

Dass ich das Werkeln in den letzten Wochen nicht völlig lassen konnte, ist ja klar. Es hat aber immer nur für kleine Projekte gereicht. Lätzchen zum Beispiel. Die gehen wirklich fix.

Diejenigen, die mir auf Instagram folgen, konnten einige davon schon sehen. Hier nun auch für alle anderen:


Meine neue Lätzchenparade

Rotes Baby-Laetzchen mit Etikett und Fransen

Freitag, 29. September 2017

DIY: Schnelle Herbstdeko mit Mais

Schwupps - schon ist es Herbst. Und ich bin irgendwie noch gar nicht reif dafür. 

Vor nicht mal einer Woche sind wir erst aus einem kurzen Kroatienurlaub zurück gekommen. So als Sommer-Abschluss, sozusagen. Und nun soll ich schon die Herbstdeko herausholen? Das ging ja mal wieder viel zu schnell.

Aber die Fliegenpilze sind schon da. Also kann ich den Herbst wohl nicht mehr länger ignorieren.



Kerze im Glas mit Herbstdeko

Das herbstliche Kerzenglas ist übrigens schnell gemacht.

Montag, 11. September 2017

DIY: Kreativitätsstau in Berlin und tolle Stifte

Schön war's in Berlin! Die Stadt hat uns während der IFA-Woche mit schönem Wetter verwöhnt. So konnten wir zumindest abends nach Messeschluss die Spree entlang bummeln und uns zu Fuß nette Kneipen für's Abendessen suchen. 

Fast eine Woche im Hotel - das hat mich auf Do-it-yourself-Entzug gesetzt. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, wie sehr es mir fehlt, wenn ich keine Möglichkeit habe, in irgend einer Weise kreativ zu sein. Selbst wenn ich mein Strickzeug dabei gehabt hätte, wäre zum Handarbeiten gar keine Zeit gewesen. Der ganze Tag verplant, da ist keine Luft und keine Energie für Kreativität.

Umso mehr brodelt es jetzt in mir. Ich habe schon 3 neue Spuck-Lätzchen genäht und ein paar neue Projekte im Kopf bzw. angefangen, die demnächst unbedingt fertiggestellt werden müssen.

Eine Kleinigkeit kann ich euch aber jetzt schon zeigen.