Dienstag, 20. Dezember 2016

Weihnachtswerkeln und was so daneben geht ....

Weihnachtswerkeln ... das tun wir derzeit doch alle irgendwie. 
Die einen weniger, die anderen mehr. 



Da bei uns das Weihnachtsfest recht unkompliziert und wenig organisiert abläuft (wir sind sowieso meist außer Haus), muss ich nicht viele Vorbereitungen treffen. Aber ein paar kleine Weihnachtswerkeleien gibt es dann doch.



Wie zum Beispiel ein paar gestrickte Accessoires
- wie der coole Wärmflaschenüberzug aus dem letzten Beitrag. 
- Und das "Dings" oben im Bild.

Oder meine weltbesten Lebkuchen. Die sind mir diesmal so gut gelungen, dass sie schneller aufgegessen waren, als ich das für möglich gehalten hätte.

Als Abhilfe habe ich noch ein paar Plätzchen gebacken.
(So nebenbei: irgendwie ist es schon einsam, wenn man ohne Kind oder sonstigem Mitbäcker alleine in der Küche werkelt. Hach, sie werden so schnell groß... 👶)




Vielleicht war das auch der Grund, dass ich nicht immer so ganz bei der Sache war, und eine Ladung der Plätzchen sich fast in Rauch aufgelöste ...



Aber letztendlich habe noch ein paar mehr überlebt und warten nun auf ihren großen Auftritt ..



Hmmmm.

Dann habe ich noch einen Weihnachtssirup angesetz. Und zwar nach Martinas Rezept - die Martina vom Blog Raumseele. Morgen kann ich ihn abseihen und abfüllen. Ich werde berichten.

Und außerdem gibt es in diesem Jahr bei mir einen leckeren Kokoskugel Likör (jaja - es sind Raffaellos gemeint und davon braucht man eine ganze Menge). 


Cremig lecker!

Das Rezept dazu gibt's aber erst in einem der nächsten Beiträge.

Und es wurde noch Des Schmiedes Gift abgefüllt ... das ist Met mit Waldmeister und schmeckt kalt getrunken richtig gut.



Als Verpackung für das Ganze habe ich noch einen kleinen Upcycling Tipp für euch. Also eigentlich ist die Idee von meiner Freundin Doris - doch ich darf es euch hier vorstellen:

Nicht mehr benötigte Weihnachtssterne oder Christbaumkugeln oder anderen Weihnachtsschmuck kann man auf simple Papiertaschen kleben ... das ist schlicht und edel. Und man hat kostengünstige Verpackungen, die einzigartig sind. 





Und ich habe mich auch an einer Art Upcycling- Weihnachtsdeko versucht. Schaut mal her. 😏

So ein hölzernes Sternen-Tablett wollte ich mit hängenden Schellen bestücken. Dazu hab ich die Glöckchen an einen Faden gehängt und die Fäden dann mit Heißkleber in den Stern geklebt.
So weit, so gut.




Sobald man das Ganze dann jedoch anhebt, ist ruck zuck alles ineinander untrennbar verheddert
* seufz!




Ich war regelrecht begeistert nach dem ganzen Gepfriemel. Das könnt ihr euch denken. 

Doch am Ende war's mir dann egal. Die schlimmsten Knoten hatte ich entfernt und der Rest, der darf jetzt auf der Kommode stehen bleiben, bis am Heilig Abend die Krippe aufgebaut wird. 




So, das war er nun, der Einblick in meine Weihnachtswerkelstube. 

Und jetzt sehe ich mich bei euch ein wenig um, was ihr in euren Blogs wieder schönes gezaubert habt.


Kommentare:

  1. Hallo Karin,
    dann kann Weihnachten ja kommen....
    Ich wünsche Dir ein schönes Weihnachten mit Deiner Familie.
    Herzliche Grüße
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Uwe, ja - und schwupps ist Weihnachten wieder vorbei. Ich wünsche dir einen guten Jahresausklang und nur das Allerbeste für das Jahr 2017.
      Sei lieb gegrüßt
      Karin

      Löschen
  2. die deko sieht trotzdem gut aus... und ein bissl schwund ist immer beim backen *g*
    schöne weihnachten und einen guten rutsch
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch dir und deinen Lieben einen schönen Jahresausklang und ein wunderbares Neues Jahr 2017!
      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen

Oooh ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **