Dienstag, 24. April 2018

DIY: Lesekissen - absolut strandtauglich

[Beitrag enthält unbeauftragte Werbung wegen Verlinkung zur Linkparty Creadienstag]


Lesekissen - Strandkissen - aus Jeans genaeht - am Strand - DIY vonKarin

Strandtag und ein DIY

Man mag es kaum glauben - Mitte April und ich war schon Baden im Altmühlsee. Naja - von Badewannentemperatur ist das Wasser noch weit entfernt, aber zum hektischen Plantschen und atemlosen Herumtümpeln taugt es bereits. 

Altmühlsee - DIY vonKarin

Ich war erstaunt, dass vor allem Kinder allen Alters intensiv und lange im (kalten) Wasser spielten. Offensichtlich hatten sie keine übervorsichtige Eltern - dafür aber massig Spaß. 
😁


Strandutensilien 

Da die Badesaison hiermit eröffnet ist, muss ich euch unbedingt das neue Strandkissen .... oder auch Lesekissen zeigen. Es ist ein Geburtstagsgeschenk für die liebste Schwägerin und ich wünsche ihr damit viel Spaß am Strand und im heimischen Garten. 

Lesekissen aus Jeans mit Brille und Handy - DIY vonKarin

Karin wäre nicht vonKarin, wenn da nicht ein bisschen Upcycling dabei wäre. Der Jeansstoff, das sind aufgetrennte Hosenbeine. (Endlich wurde etwas vom gesammelten Jeans-Berg abgetragen!) 
Auch die Tasche wurde von einer alten Jeans abgetrennt und hier neu aufgesetzt.

Im Prinzip ist es ein Quadrat mit 35 cm Seitenlänge und ein Rechteck 35 x 23 cm, die beide übereinandergelegt und zusammengenäht wurden. So entstand eine Außentasche, die durch eine senkrechte Mittelnaht geteilt wird.

Lesekissen aus Jeans, bedruckt


Die Rückseite bildet ein Quadrat aus Wachstuch. Es lässt sich gut abwischen und man kann sich damit auch mal ins Feuchte setzen, ohne dass das Kissen gleich Nässe zieht.

Wachstuch - Rückseite - Lesekissen

So ein Strandkissen muss natürlich auch tragbar sein ... deswegen bekommt es einen Griff aus einem Stück von einem alten Gürtel. Kunstleder. Das ließ sich pippileicht mit der Maschine annähen.


Henkel aus Ledergürtel

Das Innenleben ist ein waschbares Kisseninlet. 

Doch bevor es ans Befüllen und Zunähen ging, habe ich mit Acrylfarbe noch ein paar Worte mit der Buchstaben Schablone und einem Stupfpinsel aufgebracht. Acrylfarbe - sobald durchgetrocknet - hält auf Stoff wie eingebrannt. (Das sehe ich immer an meinen Malerkitteln, die ich mir beim Werkeln mit Farbe versaue. Die hält ewig, die Farbe.)
Hoffentlich auch auf diesem Kisschen. Oder Kissla, wie wir Mittelfranken sagen.


Lesekissen, Strandkissen aus Jeans, Upcycling, DIY vonKarin

Die offene Kante habe ich mit der Nähmaschine zugenäht. Wenn das Kissen gewaschen werden muss, wirft man es einfach komplett in die Maschine (Schonwaschgang). Das geht schon. 

Traraa! Nun ist es fertig zum Verschenken. Mit einer netten Karte bestückt, ist es fertig für den Saisonstart in Garten und am Strand.

Lesekissen aus Jeans - DIY vonKarin


Umso schöner, als das Geburtstagskind das Kissen bereits ausgiebig testen konnte. Es hat schon was für sich, dass wir derzeit den wärmsten April aller Jahrhunderte haben. 


Lesekissen befuellt - am Strand - diy vonKarin


Von mir aus kann es gerne so weiter gehen. 
Ich freu' mich sooo auf den Sommer! 
Ihr auch?




Auch in dieser Woche bin ich dabei beim: Creadienstag. Kommt doch mal gucken!


Kommentare:

  1. Ein schönes, praktisches Geschenk. Ich freue mich auch auf den Sommer, obwohl ja bereits der April im Sommermodus ist. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Rela, dann hoffen wir mal, dass der Sommer hält was er verspricht. :)

      Löschen
  2. Gefällt mir ausgesprochen gut, dein Strand-/Lesekissen. War die ganze Zeit noch auf der Suche nach Inspiration für ein besonderes Geschenk. Habe sie bei dir gefunden und hoffe nun, dass ich ein ähnliches Werk noch bis Samstag fertigbekomme. Mache mich mal gleich auf die Suche nach passendem Material...

    Vielen Dank fürs Teilen!
    Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia, das freut mich. :) Habe mich inzwischen auch bei dir auf dem Blog umgesehen und kann dir gerne sagen: ich komme jetzt öfter mal vorbei. Sehr inspirierend - auch bei dir!
      Lieben Gruß
      Karin

      Löschen
  3. Liebe Karin,
    boah, das Kissen ist so dermaßen mega, ich kann mich gar nicht satt sehen; und welche Details du alles noch bedacht hast...einfach unglaublich!! So eine Schwägerin wie dich, hätte ich nur zu gerne :)) An ihrer Stelle würde ich von nun an dieses Kissen nur noch mit mir herumschleppen...in den Park, an die Isar...etc...Also die Idee muss ich mir unbedingt merken, bzw. hast du das auch auf Pinterest gepinnt??
    Ganz herzliche Grüße

    Jeanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jeanne, danke sehr :)
      Ja - auf Pinterest habe ich es gepinnt.
      Und übrigens: meine Schwägerin nimmt das Kissen wirkluch überall mit hin. Das freut mich natürlich ungemein!
      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  4. Liebe Karin,
    was für ein cooles Kissen!
    Noch toller ist, dass Du Jeansstoff recycelt hast.
    Beim Sonnenbaden ist alles an seinem Platz!
    Du hörst - ich bin begeistert.

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika, vielen Dank - freut mich sehr, dein Lob. :)
      Herzlichst
      Karin

      Löschen
  5. ...ich könnte gerade beides gebrauchen, den Strand und das super coole Kissen!!!
    Toll gemacht !!!!!!
    Bis dann,
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Gabi.
      Ja, den Strand hätte ich auch gerne öfter ...
      Sei lieb gegrüßt
      Karin

      Löschen
  6. Liebe Karin, ich sollte lieber nicht so oft bei dir vorbeischauen, so viele Ideen und so wenig Zeit! Das Kissen ist toll geworden, da möchte ich doch gleich die Nähmaschine reaktivieren.
    Vielen Dank, dass du deine Kreativität mit uns teilst, und möge der Mai so schön beginnen, wie der April geendet hat.
    Liebe Grüße aus Wien
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michaela, ich freue mich, dass du bei mir so regelmäßig vorbeischaust und winke kräftig bis nach Wien!
      LG Karin

      Löschen
  7. Na das sieht doch genau nach dem Richtigen aus für meinen Urlaub in Schenna... Wir gehen viel spazieren und legen uns dann an Stellen, die uns gefallen. Dafür ist es perfekt, da das Kissen nicht zu groß ist und gleichzeitig nicht so schnell dreckig wird... Danke für die Idee

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe jedes Bloggers ... Vielen Dank, dass du dir die Mühe machst. Ich freue mich sehr darüber!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **