Entsaften im Schnellkochtopf und Multikocher. Haltbare Säfte aus Beeren.

Enthält Werbung.
haltbarer Johannisbeersaft selbst gemacht

Entsaften im Schnellkochtopf und Multikocher. Haltbare Säfte aus Beeren.

Kürzlich hatte ich eine große Schüssel rote Johannisbeeren zu verarbeiten. Nachdem ich eine gefühlte Ewigkeit lang die Beeren von den Stängeln gezupft, gewaschen und eingekocht hatte, verließ mich 2 kg vor Schluss die Lust. Doch was tun? Wegwerfen kam nicht in Frage .. und da war auf einmal die Idee, die Johannisbeeren samt Stumpf und Stiel zu entsaften. 

Wie Ihr vielleicht schon mitbekommen habt, bin ich seit Jahren ein riesengroßer Fan vom Multikocher MeinHans. Der ist zum Kochen und Braten und Schmoren einfach perfekt. Außerdem mache ich damit wöchentlich mein Joghurt und backe auch mal Brot. Zum Slowcooken und Sousvide Garen taugt er auch und mein Mann hat damit das Kochen gelernt. (Werbung, unbezahlt! Sorry für mein Schwärmen, aber ich finde eben, dass jeder Haushalt so einen MeinHans haben sollte ...) 


Johannisbeeren entsaften im Multikocher MeinHans

Zum Entsaften meiner Johannisbeeren hatte ich leider keinen elektrischen Entsafter im Haus. Aber da erinnerte ich mich an die Anleitung zum Heißentsaften von meiner Mama. Das war die Lösung: Entsaften mit Wasserdampf … jawoll.

Also habe ich meinen Hansdampf in Betrieb genommen und mit ihm das Entsaften ausprobiert. Nicht nur mit Wasserdampf, sondern sogar mit Dampfdruck. Und was soll ich sagen: es hat wunderbar geklappt!

Wenn Ihr keinen Dampfdruck- & Multikocher zur Hand habt, dann klappt das auch in eurem Schnellkochtopf. 

Ratzfatz war ich um ein paar Flaschen roten Johannisbeersaft reicher. Ich liebe ihn übrigens als Basis für leckere kalte Sommerdrinks …

Hier nun mein REZEPT

zum schnellen Beerenentsaften im Dampfdrucktopf.


Du brauchst:
  • 2 kg rote Johannisbeeren an der Rispe (inkl. Stiele)
  • 200 g Zucker
  • 0,5 l Wasser

gezuckerte Johannisbeeren


Du machst:

  • Gieße das Wasser in den Topf des MeinHans (oder in deinen Schnellkochtopf) und lege das Drahtgestell ein.

  • Gib die Johannisbeeren in den weißen Dämpfkorb und stelle diesen in den Topf auf das Drahtgestell.

  • Schütte den Zucker auf die Beeren und vermische alles leicht.

  • Schließe den Topf; das Dampfventil muss geschlossen sein. 

  • Das Programm „Dampfdruck 2“ starten. Als Laufzeit 8 Minuten einstellen.

  • Nach Programmende noch ca. 15-20 Minuten warten, bevor man den Topf öffnet.

  • Nun den Korb mit den entsafteten Beeren herausnehmen (Vorsicht HEISS!).

  • Im Topf befindet sich der heißer Saft. Diesen in sterile, heiß ausgespülte Flaschen füllen. Gleich luftdicht verschließen und abkühlen lassen.
Johannisbeersaft haltbar selbstgemacht

Supereinfach!
Der Saft ist viele Wochen haltbar.
Ich trinke ihn am liebsten verdünnt mit sprudeligem Mineralwasser.

Oder als Johannisbeer-Longdrink mit Lillet, Eiswürfeln, Zitronenscheibe und sprudeligem Mineralwasser aufgegossen.

Johannisbeer-Longdrink

TIPP:

Willst du aus dem Saft Frucht-Gelee oder Sirup herstellen, dann mach das Ganze OHNE Zugabe von Zucker. Saft zur Geleebereitung oder zur Herstellung von Sirup soll ungesüßt sein, weil man ja noch den Gelierzucker bzw. Zucker zusetzt.


LINK (Affiliate):
Wer sich gerade überlegt, ob er sich so einen genialen Dampfdruck & Multikocher MeinHans zulegen soll, der kann sich hier mal über Preis und Kundenrezensionen informieren. Von mir bekommt das Gerät (seit langem) eine uneingeschränkte Empfehlung.



Ich nehme am Amazon Affiliate Programm teil. Wenn du über diesen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis. 


Ende Beitrag: Entsaften im Schnellkochtopf und Multikocher . Haltbare Säfte aus Beeren.

Kommentare

  1. Wow, DAS sieht aber lecker aus. Wir hatten auch mehr als genug Johannisbeeren und wussten auch nicht mehr, wohin damit. Bei uns schlafen sie jetzt in der Gefriertruhe. Aber die Idee mit dem Entsaften lässt mich nicht mehr los...Im Thermomix geht das ja auch super, und so habe ich wieder mehr Platz im Gefrierer für andere Sachen. Hab vielen Dank für die Inspiration.
    Viele liebe Grüße

    Jeanne

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar und komme gerne auch auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei! Doch bitte beachte den folgenden notwendigen Hinweis:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.