Montag, 6. Juni 2016

DIY: Fotos im Fadenkreuz

Ich möchte mir in der Wohnung eine Bilderwand gestalten. 
Eine Bilderwand, die vor sich hin wächst.


Von Flohmarktgängen bringe ich häufig unterschiedliche Bilderrahmen aus Holz mit. Und damit sie besser zusammenpassen, bekommen sie einen Anstrich.



 


Die meisten Weiß. 

Manche Grau. 

Andere Schwarz.





Und dann muss man ja auch überlegen, was hinein soll in diese Rahmen. 

Fotos. Ja. Am liebsten Fotos.
Und Postkarten. Ja, Karten gehen auch.

Zum Schutz vor Langeweile hab ich ein paar der Fotos mit Nadel und Faden bearbeitet. 


Ich find's lustig.  :D


und es ist auch recht einfach.

Motiv ausdenken.
Löcher vorstechen.
Sticken. 

Auch wenn es nicht perfekt gestickt ist - egal! Es sieht auf jeden Fall witzig aus.


Und an der Wand ist es ungewöhnlich.
Ein Hingucker eben.


Das geht natürlich auch mit Fotos von Personen.
Ganz egal ob bunt ...


oder in schwarz-weiß ...



Es macht einfach gute Laune.

Und wenn dann noch ein schöner Flohmarkt-Bilderrahmen drumherum kommt, dann sowieso.



Dieser Bilderrahmen ist mit selbstgemachter Kreidefarbe in Grau gestrichen. Wirkt fast ein bisschen wie Beton.

Jetzt wisst ihr also, was ihr mit euren demnächst kommenden Urlaubsfotos tun könnt, damit sie nicht im PC in Vergessenheit geraten.

Die Inspiration zu den Stickversuchen fand ich auf Pinterest. Falls du mal gucken willst ... ich hab' da ne Sammlung mit einfachen Stickvorlagen (klick). 

Viel Spaß dabei!


Kommentare:

  1. Das ist wirklich eine originelle Idee :) So kann eine Fotowand wirklich der Hit werden. Sehr schön, auch der/die Rahmen.

    Lg
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin,
    die Idee ist wirklich witzig; und eine ganze Fotowand stelle ich mir toll vor, wenn sie fertig ist, musst du unbedingt ein Foto einstellen :)
    Viele liebe Grüße

    Jeanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karin, die Idee ist Klasse! So liebevoll gestaltet wirken die Fotos noch wertvoller :) Super schön gemacht, werde ich mir merken. Hab noch eine wundervolle Woche und ganz liebe Grüße, Kama

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karin,

    die Idee die Bilder zu besticken ist klasse! Das werde ich mir unbedingt merken. Als ich Kind war hatte meine Mutter zwei Postkarten die ganz künstlerisch bestickt waren. Irgendwelche Flamenco-Tänzerin. Ich hatte sie ständig in der Hand um sie zu bewundern! Danke für die Erinnerung.
    Du fragtest ob du die Notes of Berlin mit zu Pinterest nehmen kannst.
    Es gibt eine Internetseite die so heißt. Vielleicht nimmst du sie lieber von dort. Da hast du auch eine größere Auswahl.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doreen, danke für den Tipp mit der Notes-of-Berlin Seite. Ich habe mich ein wenig durchgeklickt und komme aus dem Lachen nicht mehr heraus. :D

      Löschen
  5. ...hey, mit diesem tollen Gelb ein absoluter Hingucker, muss ich unbedingt auch mal ausprobieren !!!
    L
    O
    V
    E

    Gabi

    AntwortenLöschen

Oooh ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **