Samstag, 11. Juni 2016

Upcycling und Sommerkerzen

Wenn uns derzeit auch Gewitterstürme beuteln … ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass irgendwann der Sommer kommt. So richtig mit Abends draußen sitzen bei Kerzenschein, die Beine hochlegen, ein kühles Getränk in der Hand und tief durchatmen.

Ich will Sommer!

Aber ich darf auch nicht meckern, denn sehr bald geht’s ab in den Urlaub. Und wenn wir dann nach Hause kommen, dann ist auch hier der Sommer angekommen. Ganz bestimmt.

Und dann brauche ich natürlich Kerzen für die lauen Sommernächte....! 
(Was für eine gelungene Überleitung! * zwinker * ) 



Nee im Ernst. Ich habe noch sehr viel Kerzenwachs vom Winter übrig (ok, ich geb's zu - auch Freunde bringen mir inzwischen ihre Kerzenreste), so dass ich damit gut einige verschiedene Herstellungsarten ausprobieren kann. 



Natürlich habe ich im Internet nach Ideen recherchiert, um zu sehen, was andere denn so mit ihren Wachsresten machen. Ey - da finden sich wirklich sehr originelle Geschichten darunter!

Sehr sommerlich finde ich zum Beispiel Schwimmkerzen. Oder Kerzen in der Muschel.

Die kommen als nächstes dran. Dazu muss ich mir noch große Muscheln aus dem Urlaub mitbringen.

Meine erste Ladung Sommerkerzen habe ich allerdings in etwas größeren Gefäßen hergestellt. Papprollen, Behälter von Kaffeepads, Saftgläser und so was eben.



 


Die Wachsreste trenne ich
nach Farben.

Weiß und Schwarz 

habe ich in zwei 
alte Töpfchen gegeben,
diese ins Wasserbad 
gestellt
(es muss nicht kochen),
um so das Wachs 

langsam zu schmelzen.

In die Formen wurden mit Fimo-Knetmasse

schiefe weiße Weihnachtsbaumkerzen 
als Docht zentriert. 
Das ist praktischer, als einen einzelnen 
Docht zu verwenden ...

Und nun wird gegossen:

Die beiden verschiedenfarbigen Wachse werden schichtweise in die Form gegeben. Knackpunkt dabei ist, dass die untere Schicht kalt sein muss, bevor die nächste Farbschicht aufgegossen wird. 


Somit ist diese Art der Kerzenherstellung recht zeitaufwändig. * seufz *
Aber was macht man nicht alles, wenn man sich was in den Kopf gesetzt hat ….  


Schließlich und endlich – wenn alle Schichten kalt sind – können die Formen entfernt werden.


Die Kanten noch ein bisschen glätten 


und schon hat man neue und sehr individuelle Kerzen. 






Hallo Sommer – du kannst kommen!



Am Wochenende gehts ab in den Süden.
Ich freu' mich so! 

Ich werde mich ab und zu mal mit einem kleinen Bericht melden .... und versuchen, euch ein bisschen auf den Sommer einzustimmen. 

Bis denn!

Kommentare:

  1. ... dem schwarz-weiß-Look bin ich eh schon verfallen, die Kerzen sind super!
    Viel Spaß im Süden,
    liebe
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin,
    ich hebe auch jeden Kerzenrest auf. Bei uns ist es meine Tochter, die aus den Resten neue Kerzen entstehen lässt. Ich habe ihr natürlich gleich deinen interessanten Post gezeigt, denn die zweifarbige Variante interessierte sie schon lange. Durch deine gute Erklärung wird es bei der nächsten Kerzenherstellung auch bei uns solche Kerzen bekommen.
    Ich wünsche dir eine schöne Zeit im Urlaub!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Gruß an deine Tochter! Und ich freue mich schon, die verschiedenen Farbkombinationen dann bewundern zu dürfen. Ihr zeigt sie dann doch sicher bei dir auf dem Blog?
      Herzliche Grüße
      vonKarin

      Löschen
  3. Die Kerzen gefallen mir sehr gut! ich glaube, ich muss auch mal anfangen Wachsreste zu sammeln.

    Ich wünsche dir einen wundervollen Urlaub!

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karin,

    ich wünsche Dir einen suuuuuperschönen Urlaub. Deine Kerzen sind sehr schön geworden. Gestreift finde ich grundsätzlich schon mal Klasse :-) und schwarz-weiß mach toll was her!

    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. Deine Kerzen sind sehr schön geworden! So kann der Sommer kommen :-) Ich frag mich, was es wohl für einen Effekt gibt, wenn eine Schicht nicht vollständig abgekühlt ist... mischen sich die Farben dann vollständig oder gibt es eventuell einen Farbverlauf? Ich wünsch dir auf jeden Fall einen schöne Urlaub! Ich könnt auch ein bisschen Urlaub gebrauche, seufz... Alles Liebe, Nadia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Karin,
    deine Kerzen im Streifenlook stimmen einen so richtig auf Sommer ein. Man denkt sofort an Meer, Strand, Boote, (seufz) so schön!! :)
    Wünsche dir einen wunderschönen Urlaub, und genug freie Zeit, um kreative Ideen zu sammeln. (Jedenfalls geht es mir immer so im Urlaub :)
    Alles Liebe
    Jeanne

    AntwortenLöschen

Oooh ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **