Upcycling: Etui aus Schokoladenpapier - Milkatäschchen


Schokoladenpapier Upcycling, Milkatäschchen, Schokotäschchen
[unbezahlte Werbung wg. Markennennung]


Schokoladenpapiertäschchen

Seht mal, was für hübsches Material für mich gesammelt wurde! Daraus entstand eine ganze Reihe an Etuis für allerlei Krimskrams.

Wie man sieht, wird bei uns im Familien- und Freundeskreis bevorzugt in Lila genascht. Diese Verpackungen können sich sehen lassen - und taugen deshalb unbedingt zur Weiterverarbeitung.

Anleitung zur Herstellung eines Milka-Täschchens:


MATERIAL
  • die Verpackung einer Schokoladentafel
  •  selbstklebende Bucheinbandfolie
  •  Futterstoff in der Größe des Schokoladenpapiers
  •  Reißverschluss
  •  Vlieseline zum Aufbügeln

SO GEHTS

  • Vor dem Verarbeiten wischt man das Papier mit einem feuchten Lappen sauber.
  • Wenn es wieder trocken ist, beklebt man es außen mit einem zugeschnittenen Stück der Bucheinbandfolie.
  • Falls Blasen zu sehen sind, streift man diese mit einem Pfannenwender oder einer Kreditkarte aus.

  • Damit das SchokoMotiv am Ende komplett auf der Vorderseite zu sehen ist, schneide ich auf einer Seite etwas vom Papier ab und nähe es am anderen Ende wieder an.
  • Dann wird das Futter mit Hilfe des Aufbügelvliselines auf die Rückseite des Schokoladenpapiers gebügelt. Das ergibt ein stabiles Material zur Weiterverarbeitung.
  • Nun kommt der Reißverschluss dran.
    Ich verwende gerne Reißverschlüsse vom laufenden Meter. Dabei kann man farblich mit den Metallteilen spielen, so dass man immer die passende Farbkombination hat.
4 Arbeitsschritte beim NÄhen von Milkatäschchen aus Schokoverpackung
  • Sobald der Reißverschluss eingenäht ist, legt man das Ganze rechts auf rechts zusammen und näht die Seiten des Mäppchens zu.
  • Danach das gute Stück auf Rechts drehen.
    Das ist nicht immer so einfach und ohne Knitterfalten geht es nicht. Sagen wir mal ... das macht den speziellen Charme dieser Täschchen aus.
  •  
  • Zum Herausarbeiten der Ecken verwende ich einen Pinselstiel oder Stift, mit dem ich in den Ecken und Kanten herumstochere.
Täschchen aus Milkaschokoladenpapier genäht


Das Ganze funktioniert natürlich auch mit Schokoladenpapier anderer Marken und Dimensionen.grünes Täschchen aus Ritter Sport Schokoladenverpackung genäht


Ritter Sport Verpackung zu Täschchen genaeht  - Innenansicht

Was soll ich sagen... diese Art von Material ist unheimlich robust. Ich benutze eines dieser Mäppchen seit mehr als 3 Jahren für meine Ladekabel und Kopfhörer in der Handtasche. Es sieht immer noch aus wie am Anfang (ok - etwas verknitterter), aber da ist noch nichts kaputt daran.

Die anderen Mäppchen sind in die Handtaschen von Freunden und Familie gewandert und wurden natürlich mit Begeisterung aufgenommen.


Wem fällt's auf? Beim Täschli mit orangefarbenem Reißverschluss habe ich das Papier falsch zusammengesetzt. Darum hat es den Reißverschluss unten.
 5 Täschchen aus Schokoladenpapier genäht

Ähem .. ein Sondermodell. 
Das gehört so. Schokoladenpapiertäschchen Rückseite

Ich bin natürlich nicht die Erfinderin dieser Milka-Täschchen (nö nö). Ich hatte diese vor Jahren schon mal nach der Anleitung von "Sewbeedoo" gefertigt (Link dazu gibt es inzwischen leider nicht mehr) und seither mach ich die so - oder ähnlich.  



6 Taeschchen aus Schokoladenpapier genaeht

Am Ende sieht's einfach nett aus. Und die Täschchen sind eine willkkommene Geschenkverpackung. Zum Beispiel für Geldgeschenke.

Mennu. Jetzt hab' ich total Lust auf Schokolade bekommen. Aber natürlich ist keine im Haus. Seufz. (So spart man Kalorien.)


5 Taeschchen aus Milka Schokoladenpapier



PS: Das ist übrigens KEIN gesponsorter Post von einer der Schokoladenfirmen. (Logisch - sonst hätte ich ja jetzt Schokolade im Haus....)






----------------------------------------------------------------------------------
 

Dieses Projekt gehört zu meiner Reihe "Blogbeitrags-Recycling". Es ist ein neu aufgearbeiteter Beitrag von 2015 aus meinem stillgelegten "alten" Blog. 
 
Damit die alten Projekte nicht ganz verloren sind, werde ich einige davon im Laufe der Zeit etwas aufgemöbelt hier neu veröffentlichen. Leider ist das Bildmaterial oft nicht so optimal ... aber so ist das eben. 

Kommentare

  1. Egal wie die Fotos sind. Lass uns nochmal vieles sehen, was auf dem Blog war. Ich bin ja noch etwas neuer hier und freue mich darauf.Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Regina, das ist lieb von dir.
      Ja, ich werde sicher noch einige der alten Artikel ausgraben. :)
      Herzlichst
      Karin

      Löschen
  2. Liebe Karin,
    die sehen ja super aus, deine Täschchen. Ich hab die zwar schon oft gesehen, würde mich aber ehrlich gesagt nicht an ein solches Projekt rantrauen....oder doch?? Das sieht bei dir immer so leicht aus, als würdest du das alles mit "links" zaubern!!
    Mal sehen.....
    Viele liebe Grüße

    Jeanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jeanne, danke, lieb von dir.
      Naja, manchmal kämpfe ich schon mit den Projekten und nicht immer wird es gleich am Anfang so wie ich es mir vorgestellt habe. Aber ich gebe nie auf und probiere so lange, bis es passt.
      Die Täschchen sind nicht schwierig zu machen. Die Folie auf das Milkapapier ziehen ist auch nicht schwer. Und dann lässt sich das Material genauso nähen wie Stoff. Probiers einfach mal aus - deine Tochter wird begeistert sein. :)
      Lieben Gruß
      Karin

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind das Salz in der Suppe jedes Bloggers. Vielen Dank, dass du dir die Mühe machst. Ich freue mich sehr darüber!

*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **