Kerzenglas

Die haben mir schon letztes Jahr gut gefallen, kleine Gläser als Kerzenständer, die gleichzeitig als Vorratsglas für viele weitere Lichtblicke dienen. Man kann sie zwar fertig kaufen, aber ich dachte mir: "So ein Kerzenglas kann man gut aus Altmaterial selber machen."

Gesagt, getan.
Beitrag enthält Werbung / Affiliate Links
Kerzenglas - selbstgemacht


Mein Kerzenglas 

.. war vorher ein Honigglas.


Ihr braucht dazu also: 

- Ein Glas in passender Höhe für euere Kerzen. Das Glas sollte einen Deckel mit einem breiten Rand haben. Wie ein Honigglas beispielsweise.

- Als Halterung für die Kerze habe ich aus Fimo einen kleinen Ring im Durchmesser einer Stabkerze geformt und im Ofen gebacken. Höhe ca. 3 cm.

- Schwarze Farbe  (Ich brauche gerade meine Vorräte an Tafelfarbe auf ...)

- Ein Etikettier-Gerät für die Aufschrift. Ich nehme den alten, günstigen Klassiker "Dymo", mit denen man kleine Prägeetiketten herstellen kann. Wer mehr dazu wissen möchte: am Ende habe ich ihn verlinkt. 

Kerzenglas DIY vonKarin


Und so geht's:

  • Ihr braucht zuerst einen Ring oder eine Hülse in passenden Durchmesser für eine Stabkerze. Ihr könnt auch mal gucken, ob es im Baumarkt entsprechende Metallhülsen gibt. Aber wenn Ihr Fimo oder andere Modelliermasse im Haus habt, könnt Ihr so eine Hülse selbst herstellen. Höhe ungefähr 3 cm.
  • Wenn sie trocken ist, dann klebt Ihr sie mit Sekundenkleber oder Montagekleber mittig auf den Deckel des Glases.
  • Ist der Kleber trocken, den Deckel mitsamt dem Kerzenhalter schwarz (oder in der Farbe eurer Wahl) bemalen. Je nach Deckkraft eurer Farbe auch kann das auch mehrere Farbschichten erfordern.
  • Nun noch ein Etikett aufkleben und schon könnt Ihr das Glas mit Kerzen bestücken. Ich habe meines auf die Größe von klassischen Adventskranzkerzen ausgelegt. (Material siehe unten).
So ein Kerzenglas ist übrigens auch ein beliebtes Mitbringsel, das man gut auf Vorrat herstellen kann. 

weiße Kerzen in Kerzenglas, selbstgemacht


Ich wünsche euch für diesen Winter viele schöne Lichtblicke!



💛

Falls du mehr über das von mir verwendeten Material wissen möchtest:

Wenn du ein Produkt anklickst, musst du es nicht kaufen. Du kannst es dir einfach ansehen, ohne einen Kauf zu tätigen. 

Ich nutze das Amazon Affiliate Programm und falls du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten. Dankeschön, dass du mich damit unterstützt!



Kommentare

  1. Hallo Karin, coole Idee! Nur gefällt das eh, wenn man bereits Vorhandenes nutzt anstatt immer was Neues zu kaufen ;-)
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Marion. Hab eine schöne Adventszeit! LG Karin

      Löschen
  2. Ein sehr interessanter und kreativer Blog.

    AntwortenLöschen
  3. Karin, das ist eine tolle und wirklich schöne alternative. Warum immer teuer kaufen, wenn es anders genau so gut geht und schön aus sieht.

    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar und komme gerne auch auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei! Doch bitte beachte den folgenden notwendigen Hinweis:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.