Samstag, 30. Januar 2016

DIY: Mäppchen mit Gedicht

Ihr erinnert euch vielleicht: Ich bin Moderatorin im Kreativ Forum auf der Website von "folia Bringmann". In diesem Rahmen habe ich ein Projekt mit bedrucktem und kaschiertem Packpapier gemacht, das ich euch supergerne zeigen möchte. (Vielleicht braucht ihr ja ne Idee für ein Valentinstagsgeschenk - oder für Muttertag oder so...).

Mein MÄPPCHEN MIT GEDICHT



Das Mäppchen ist aus gewöhnlichem Packpapier, das ich in DIN A4 Format zugeschnitten und mit dem
Tintenstrahldrucker bedruckt habe. 

Da ich die ollen Sachen von Heinz Erhard recht gerne mag  (also ... ich liiiiiebe seinen kreativen Umgang mit der deutschen Sprache!) fiel meine Wahl auf sein Gedicht >DIE MADE<  ....

Die Vorder- und Rückseite der Blätter wurden dann mit je einer Schicht selbstklebender Bucheinbandfolie versehen. 




Das geht ganz einfach und blasenfrei; und die Folie lässt sich im Notfall auch wieder abziehen, falls man sich vertan hat.

Auf diese Weise behandeltes Papier ist recht robust und lässt sich folglich auch zum Nähen verwenden. 

Für das Mäppchen musste ich das DIN A4 Blatt mit dem Gedicht in der Mitte durchschneiden, denn sonst stünde die Schrift auf der Rückseite auf dem Kopf.


An die Oberkanten der beiden entstandenen Blätter näht man einen Reißverschluss. 
Und steppt ihn an der Vorderseite nochmal fest.


Das sieht dann so aus (*ähem* denkt euch einfach, die Nähte wären gerade)


Nun die bedruckten Seiten aufeinander legen, damit beide Hälften zusammengenäht werden können.
Achtung: den Reißverschluss vor dem Zusammennähen öffnen. Sonst bekommt man ihn nämlich nicht mehr auf!

Die Ecken habe ich beim Zusammennähen etwas abgerundet.


Nahtzugaben auf 0,5 cm zurückschneiden und das Mäppchen wenden.



 Dadurch erhält es seinen typischen Knitterlook.







Wenn ihr das Gedicht nachlesen wollt ....




Bin mal gespannt, wie sich die Folie so im Alltag macht.


Ich könnte mir übrigens gut vorstellen, dass man auf die gleiche Weise auch Kinderzeichnungen oder handgeschriebene Briefe verarbeiten kann.

Daraus ließen sich dann SEHR persönliche Geschenke herstellen. 

Gut, dass bald Valentinstag ist.
Und Muttertag.
Und Vatertag.

Macht's gut!





Kommentare:

  1. Tolle Idee - sieht klasse aus, das Mäppchen. Werde ich bestimmt mal nachmachen ... :D

    AntwortenLöschen
  2. Der Look is total genial - auch wenn mein grünes Herz wegen der Folie ein bisschen grummelt :) Und den Heinz Erhardt find ich total genial. Der hat den Sprachwitz echt zur Kunst erhoben!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karin, das ist ja eine tolle Idee! Ein richtiges Designerstück. Hätte gar nicht gedacht, dass man sowas nähen kann. Was nimmst du denn dafür für eine Nadel bzw. Faden? Universal oder etwas stärkeres? Liebe Grüsse, Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nähe mit Universalnadel und ganz normalem Nähgarn. Nichts besonderes. :-)

      Löschen
  4. Ich mag deine Posts immer total gerne :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karin,
    habe deinen Blog gerade entdeckt und bin ziemlich begeistert... Dein Mäppchen finde ich besonders schön - erinnert mich an meine Kindheit/Jugend... Da habe ich verschiedenste Sachen hergestellt, indem ich etwas ausgedruckt habe, mit Folie überzogen habe und dann genäht habe... Mit deinem Gedicht sieht das ganze aber ja so richtig edel aus - und wäre ein Projekt um mal wieder so etwas zu machen... =)
    Ich komme auf alle Fälle gerne wieder zu Besuch bei dir =)
    Liebe Grüsse
    Debby

    AntwortenLöschen
  6. Richtig tolle Idee.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen

Oooh ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **