Samstag, 13. Mai 2017

DIY: Untersetzer aus Seil genäht zum Muttertag

Meine Mama und meine Schwiegermama sind beide ausschließlich analog in den Medien unterwegs. Gut so, denn darum kann ich euch heute schon meine selbstgemachten Muttertags Mitbringsel für morgen zeigen. Ohne die Befürchtung, dass die beiden ihre Geschenke vorzeitig entdecken.

DIY: Untersetzer aus Seil nähen - Sewing rope rugs




Ich hatte noch einen Rest Seil auf der Rolle. Genau die richtige Länge, um daraus einen Satz genähter Untersetzer zu nähen. 

DIY: Untersetzer aus Seil nähen - Sewing rope rugs    
Oder auch zwei. 

DIY: Untersetzer aus Seil naehen - Sewing rope rugs


Wer noch nicht weiß, wie das geht, der kann gerne HIER in einem früheren Beitrag von mir nachsehen. Oder HIER. Dort seht ihr, wie einfach es ist, selbst Körbe aus Seil zu nähen.

DIY: Untersetzer aus weissem Seil naehen - Sewing rope rugs

Und für Untersetzer näht man lediglich den "Boden" eines Korbes. Also noch einfacher. 

Zum Verstecken der Seil-Enden habe ich Snappap Schnippsel als Label darübergenäht.

Okay... das mit der Ausrichtung muss ich noch üben. 😉
DIY: Untersetzer aus weissem Seil naehen - Sewing rope rugs
Ich hoffe, dass meine beiden Mamas sich trotzdem freuen. 

Was auch superpraktisch ist: die Untersetzer sind in der Waschmaschine waschbar und sehen danach genauso schön aus wie vorher. 

Einen Satz Untersetzer werde ich zusammen mit einer selbstgegossenen Kerze verschenken. 
(Ich zeige euch demnächst mal, was aus meiner letzten Kerzenreste-Verwertungsaktion noch so alles entstanden ist).


DIY: Untersetzer aus weissem Seil naehen - Sewing rope rugs

Und zum anderen Set kommt noch ein Kuchen im Glas dazu.  Auf Instagram habe ich heute viele viele schöne Kuchenrezepte - passend zu Muttertag - gesehen. Und da waren auch einige "im Glas" gebacken. 

Genau das muss ich jetzt noch machen. 
Deswegen ... Tschau - bis demnächst.

Ich wünsche natürlich allen die ihn feiern 
einen schönen Muttertag morgen!



Kommentare:

  1. Wow, die Untersetzer sehen ja mega Klasse aus. Die Körbe habe ich ja schon genäht, aber auf Untersetzer bin ich noch nie gekommen. Auch die Idee mit den Snap Pap Labels finde ich super, das sieht einfach total schick aus
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Bettina. Die Untersetzer sind auch gut zum Verarbeiten von Seilresten. :)

      Löschen
  2. Liebe Karin,
    gehe ich recht in der Annahme, dass dich das Seilvirus regelrecht befallen hat, denn du scheinst wirklich nicht mehr davon loszukommen, lach!! Sag mal, wie groß war denn die ursprüngliche Rolle???
    Sehen aber sowas von klasse aus, deine Untersetzer und auch wie du das Ende geschickt und elegant kaschiert hast. Und dann sind sie auch noch waschbar- Herz, was willst du mehr?? Hoffe, die Mamas haben sich darüber gefreut und ich freue mich schon auf deinen Kerzenrestenbeitrag :))
    Viele liebe Grüße vom Alpenrand ;-)

    Jeanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jeanne, Kerzenreste-Beitrag ist online. :)
      Und ich habe schon wieder neues Seil bestellt, nachdem meine 100 m Rolle alle ist. Diesmal allerdings aus Baumwolle. 50 m weiß, 50 m schwarz.
      Bin schon gespannt. :)
      Liebe Grüße Karin

      Löschen
  3. Oh, wie chic liebe Karin!
    Das muss ich auch mal ausprobieren.
    Vielen Dank, für die tolle Inspiration. :D

    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina. Das kann ich nur empfehlen. Macht Spaß, ist einfach und eignet sich super für Geschenke.
      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen

Oooh ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **