Sonntag, 10. Juni 2018

Landkarten Upcycling

[Beitrag enthält unbeauftragte Werbung - wegen Abb. Buchtitel]

Bücher müssen unbedingt mit in den Urlaubskoffer. 
Das geht gar nicht anders.
zwei-Buecher-mit-Schutzumschlag-aus-Landkarten



Obwohl ich mich belletristisch hauptsächlich über Hörbücher bediene, (ich habe ständig einen Knopf im Ohr - beim Autofahren - beim Kochen - beim Bügeln - beim Einschlafen - ...), gibt es so einige Situationen, in denen es unbedingt ein echtes Buch sein muss. Am liebsten gebunden. Aber ein Taschenbuch geht auch. Vor allem für den Urlaubskoffer sind Taschenbücher die leichtere Option.

2-Buecher-mit-schutzumschlag-aus-Landkarten

Damit ich im Urlaubsalltag nicht so arg aufpassen muss mit Sonnenmilch, Eis & Rotwein, binde ich Urlaubsbücher immer ein. Mit einer Art "Einweg-Einband", der nach dem Urlaub wieder entfernt wird.

Früher habe ich dazu große Kalenderblätter verwendet. (Genau wie zum Einbinden der Schulbücher).
Mein Bruder hat jedoch schon immer Landkarten für seine Urlaubsbücher verwendet; was ich sehr cool fand. Darum habe ich mich sehr gefreut, dass vor dem Urlaub ein paar Landkarten ausgemistet wurden, die ich verwenden konnte.

Landkarten-als-Bucheinband-verwenden

Man schneidet die Landkarte großzügig zu und faltet sie um das Buch. Ein paar Einschnitte und schon kann man weiterfalten.


Landkarten-als-Bucheinband



Landkarten-als-Bucheinband

Im Prinzip hält das Gefaltete gut. Aber zur Sicherheit habe ich es innen mit ein paar Streifen Klebeband fixiert. Das hält auf jeden Fall, bis wir wieder zuhause sind. 


Zwei-Buecher-mit-Einband-aus-Landkarten

So, nun aber hurtig weiterpacken. Damit alles rechtzeitig bis zur Abfahrt verstaut ist. 


Kommentare:

  1. Liebe Karin,
    wieder zurück aus dem Urlaub, musste ich entsetzt feststellen, dass das reinste "Bloggersterben" stattgefunden hat; wie schön, dass du immerhin noch da bist ;-)
    Die Idee mit den Landkarten ist echt cool; muss ich mir unbedingt merken!
    Wünsche dir viel Spaß in Kroatien (dort haben wir ´96 unsere Flitterwochen verbracht und auch unsere Tochter "gebastelt" (grins), weshalb ihr Name auch eine slawische Schreibweise bekam...
    Ganz liebe Grüße
    Jeanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jeanne, da verbindest du ja ganz besondere Erinnerungen mit Kroatien. Echt schön. :)
    Ich finde es auch schade, dass sich viele von uns dem DSGVO ergeben haben und ihre Blogs vom Netz nehmen. Da hat es mal wieder die Kleinen getroffen. Aber ich mag mich nicht unterkriegen lassen und freue mich, dass du auch so denkst.
    Liebe Grüße von der Dalmatinischen Küste
    Karin

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe jedes Bloggers ... Vielen Dank, dass du dir die Mühe machst. Ich freue mich sehr darüber!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **