Pulswärmer stricken und Wollreste verbrauchen

Elf Clobber Pulswärmer in beige
 
Da ich immer heiße Hände habe, benötige ich keine Handschuhe. Naja, ich habe schon welche, ziehe sie aber höchstens für eine Schneeballschlacht an. Selten genug - denn das mit dem Schnee ist bei uns inzwischen ja Schnee von Gestern.

Immer warme Hände zu haben, setzt bei mir voraus, dass bei Kälte meine Handgelenke warm sind. Dafür ist der sicherste Weg, bei Kälte selbstgestrickte Handstulpen oder Pulswärmer zu tragen.

lila-weiße Pulswärmer, gestrickt und gehäkelt vonKarin Modell Elf Clobber

Handstulpen sind schnell gemacht, so dass man zu jedem Outfit das passende Paar in der Schublade haben kann. Außerdem kann man für Pulswärmer und Handstulpen wunderbar seine Wollreste aufbrauchen. Sie machen also nicht nur warme Hände, sondern auch ein gutes Gewissen.

Meine liebsten Handstulpen


Meine liebsten Stulpen sind eigentlich solche, die nach dem Klassiker ELF CLOBBER von „Schnuddel“ hergestellt sind. Bei diesem Modell wird gehäkelt UND gestrickt. 
Detailsaufnahme PUlswärmer Elf Clobber

Sehr abwechslungsreich in der Herstellung also. Und da man nicht viel Garn benötigt, sind sie ideal, um dafür in die Restekiste der Woll- und Garnknäuel zu greifen. 

Elf Clobber

Die Anleitung für die Elf Clobber ist von „Schnuddel“. Sie hatte bis vor einigen Jahren einen Blog, auf dem die Anleitung kostenfrei in Englisch zur Verfügung stand. 

Detailaufnahme Elf Clobber Pulswärmer
Den Blog gibt es nicht mehr. Doch ist sie noch auf der Handarbeitsplattform Ravelry unterwegs. Dort ist ihre Pulswärmer Anleitung günstig für den Download zu erwerben. 

Inzwischen ist auch eine deutsche Version der Anleitung verfügbar:
https://www.ravelry.com/patterns/library/elf-clobber

Graue Pulswärmer Modell Elf Clobber
 
Ich habe dieses Modell schon sehr oft gestrickt/gehäkelt; auch als Geschenk. Viele meiner Exemplare hatte ich auf meinem alten Blog vorgestellt – und aus dieser Zeit stammen auch die Fotos. Seht mir also die Qualität nach.
Schwarz-Grau Pulswärmer Modell Elf Clobber

Meine zweitliebsten Pulswärmer

Vor ein paar Jahren habe ich sie auf dem Blog „Kreativ am Moniberg“ von Dornrosel entdeckt: die "Handstulpen mit Spitze"

Diese hübschen, quer-gestrickten Handstulpen hatten es mir sofort angetan und ich habe sich auch gleich ausprobiert. 
 
Ihr habt richtig gelesen. Quergestrickt. Das ist also ein Modell, das man OHNE Nadelspiel strickt. Man arbeitet also nicht in Runden, sondern quer. 

Schwarze Pulswärmer quer gestrickt

Zu Anfangs war ich skeptisch, doch die Anleitung lässt sich ganz easy nachstricken. Wenn man mal das System mit den Spitzen raus hat, ist das Muster ganz logisch und man kann die Anleitung schnell beiseite legen.  


Quer gestrickt – das hat den Vorteil, dass man einfach so lange stricken kann, bis die passende Handgelenksbreite erreicht ist. Man muss sich also nicht von Anfang an auf ein Maß festlegen und kann die Stulpen somit absolut passgenau machen. Seeehr praktisch! 
 

Schwarze Pulswärmer quer gestrickt


Eigenkreationen 

 
Über die Jahre sind etliche Eigenkreationen entstanden. Oft waren es Abwandlungen der Elf Clobber, aber auch einfache, glatt gestrickte Pulswärmer, die aus bunten Wollresten, passend zu Mützen oder Schals, entstanden. 

Braun mit Zopfmuster 
braune Pulswärmer, gestrickt und gehäkelt

 Grau in Grau 

hellgrau und dunkelgra Pulswärmer vonKarin

Bunte Blockstreifen 

Handstulpen in Blockstreifen - gestrickt vonKarin

Wie sieht's aus - Lust auf Stricken bekommen?
 
Pulswärmer stricken ist immer eine gute Art, um Wollreste zu verbrauchen. Und wer noch weitere Ideen zum Abbau von Wollbergen braucht, hier ein paar Links zu Anleitungen von mir:

  Stirnband in Flechtoptik


Twisted Stirnband

Was macht ihr so, um euere Wollreste aufzubrauchen? Lasst mir gerne ein paar Tipps hier. Denn Reste hab ich immer auf Lager. 

Habt's fein!


 


Kommentare

  1. Liebe Karin,
    da warst du aber extrem fleißig, und ein Pulswäremerpaar ist schöner als das andere!!!! Auch dein Wärmflaschenüberzug ist so hübsch geworden :O)))
    Bei uns ist es heute sooo warm, ich verarbeite grad Restewolle zu einem Loop und frag mich, wann ich den wohl tragen werde.
    Schönen Sonntagabend noch,
    allerliebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Gabi, lieb von dir.
      Ich muss lächeln, denn auch ich habe einen dicken Schal auf den Nadeln, den ich noch nicht fertig machen mag, weil es einfach viel zu warm ist für solche Schals. :)
      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  2. Liebe Karin,
    die Pulswärmer sind wunderschön ... danke das du den Link mit uns teilst.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karin,
    ich komm´grad aus dem Staunen nicht mehr raus- das sind ja schon richtige kleine Kunstwerke.
    Und dann auch noch quer gestrickt (Kopf schüttel)- Sachen gibt´s!! Echt unglaublich!
    Mit dem Tragen wird es wohl etwas schwieriger, bei DEM Winter!? *grins* Aber vielleicht wird ja der nächste wieder ganz ordentlich.
    Viele liebe Grüße

    Jeanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jeanne, da hast du Recht. Allerdings hat es bei uns kurzfristig eine Menge Schnee abgeladen - aber der ist schon wieder am Verschwinden und kalt ist es auch nicht. Also hebe ich mir die warmen Sachen fürs nächste Jahr auf. Liebe Grüße Karin

      Löschen
  4. die Stulpen mit der Spitze sind einfach spitzenmässig klasse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Freut mich sehr, dass sie dir gefallen. :) LG Karin

      Löschen
  5. Liebe Karin,

    deine Pulswärmer sind echt schön geworden!
    Der nächste Winter kommt bestimmt. Da werde ich auch statt zu nähen wieder ab und zu stricken.
    Liebe Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das schöne an Pulswärmern: sie sind schnell gemacht. :) Herzliche Grüße Karin

      Löschen
  6. Eine schöne Idee um den alten Stoff zu verbrauchen.Habe noch so viel im Keller und jetzt nachdem mein Urlaub im Aktivhotel Südtirol abgesagt wurde, habe ich auch viel Zeit.Lieben Dank für deine Infos.Liebe Grüße Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janina, ja - im Moment hat man für viele andere Dinge Zeit. Wer hätte das gedacht. Bleib gesund! LG Karin

      Löschen

Kommentar posten

Kommentare sind das Salz in der Suppe jedes Bloggers. Vielen Dank, dass du dir die Mühe machst. Ich freue mich sehr darüber!

*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **