Freitag, 10. Juli 2015

Kroatien - alte Urlaubsliebe



Ja – ich muss es loswerden:
Unser Tiefenentspannungs-Sommerurlaub an der kroatischen Adriaküste (Dalmatien) war toll. Leider schon vorbei, aber toll.



Da wir uns nicht mehr an
Ferientermine halten müssen (juhuu!), genießen wir Länder gerne in der Vor- oder Nachsaison. 
Früher eher Nachsaison. Doch ab diesem Jahr wird es wohl bei Vorsaison bleiben. Warum?
  Es ist lange hell,
  alles ist noch grün und blühend,
  die Menschen und Orte befinden sich in Wartestellung ...
  alles ist frisch und unverbraucht.
  Und nach Rückkehr hat man den Sommer in Deutschland noch VOR sich.
Das hat was!



Kroatien kenne ich schon seit der Zeit, als es diesen demokratischen Staat noch gar nicht gab. Bereits damals, im früheren Jugoslawien, hatten die wunderschöne Küste und die 1000 Inseln des Landes ihren eigenen Charme. Und die sozialistische Lebensart ... auch diese war erlebenswert, weil unbekannt und ungewöhnlich.

Lange lange musste man sich früher über die kurvenreiche Küstenstraße nach Süden quälen. Doch inzwischen gibt es gepflegte Autobahnen bis nach Split, so dass sich Fahrtzeit und Fahrstress im Lauf der letzten 20 Jahre immens reduziert haben. 





Unsere fast 1100 Kilometer lange Fahrt führte uns durch Österreich und Slowenien. Inklusive Alpenüberquerung. 
(Also eigentlich fährt man unter den Alpen hindurch ... denn die Strecke besteht fast nur aus Tunneln. Und die kosten nicht wenig!  Maut und sonstige Straßengebühren läppern sich gehörig.)
 

Wir fuhren bei eklig nasskaltem Wetter gen Süden, in der Hoffnung, dass dort unten alles besser wäre. 
War es auch. (Allerdings sagte man uns, dass der Juni in diesem Jahr zu kühl und zu windig wäre. Tja.)

In diesem Jahr waren wir in Tisno auf der Insel Murter.  Erreichbar über eine Klappbrücke (klingt lustig, nicht wahr?).





Mit unserer Bleibe hatten wir es wunderbar getroffen. 
  Haus & Wohnung:  einfach toll! 
  Unsere Vermieter:   super nett, gastfreundlich, hilfsbereit.     
  (Hallo Vesna! Hallo Ivica!) 

Falls ihr mehr von Haus, Garten und Wohnung sehen wollt, dann klickt HIER


Unten seht ihr...
a)     die Position des Hauses
b+c) Blicke vom Balkon.



Hier noch ein paar Fotos aus Tisno ...



Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, waren wir mit einem Boot im Schlepptau unterwegs. Einem Bayliner Capri, in Bowrider Form (vorne offen, d.h. man kann auch in der Spitze bequem sitzen), mit dem man auf dem Wasser richtig Spaß haben kann.



Wollt ihr mal hören, wie das abgeht? 
video

An manchen Tagen war es leider sehr windig. Bei hohem Wellengang ist es aber eher unangenehm, mit dem Sportboot zum Baden zu fahren. Darum machten wir einige unserer Ausflüge stattdessen mit dem Auto. 

Zum Beispiel nach Sibenik 





 Ein beeindruckendes Städtchen.



Mit verwinkelten Gassen und vielen vielen Treppen.



 Bemerkenswerten Fahrzeugen 




Mit einem Straßenpflaster, das wohl bereits von den Sandalen der alten Römer glattgeschliffen wurde.
Und mit einer abenteuerlich anmutenden Stromversorgung.


Aber auch mit neu renovierten Gebäuden und Plätzen.




Und mit leckeren kroatischen Getränken:

erfrischendes, sehr gutes
kroatisches Bier

und mein Lieblingsgetränk:
Mischmasch.
Auf eiskalte Orangenlimo mit Eiswürfeln wird langsam
zimmerwarmer Rotwein gegossen.
Die Limo bleibt unten und der Wein oben.
Vor dem Genuss sollte man das Ganze allerdings
vorsichtig mit dem Strohhalm verrühren.

 



















Doch auch andere Orte und Plätze auf der Insel Murter sind sehenswert:





Und bei einem Besuch in der alten Stadt Zadar wird Geschichte lebendig. 





Allerdings auch die jüngere Geschichte.
Denn noch immer kann man Einschusslöcher an Häusern sehen, die aus dem Krieg von 1991 bis 1995 stammen.
(Da wird einem schon bange ums Herz, denn so wirklich lange ist das ja noch nicht her ...)



 


Doch neben der vielen Kultur genießt man eigentlich die Schönheit der Küste am meisten.
  

Und natürlich die Spezialitäten des Landes. Wie z. B. leckeren Wein oder Hochprozentigeres.
 





So, das war nun aber ein langer Post. 

Ich hoffe, dass ich euch ein bisschen neugierig auf dieses Land gemacht habe und ihr nun wisst, dass Dalmatien nicht nur die Heimat der Dalmatiner Hunde ist.

Herzlichst
Karin



Kommentare:

  1. http://myDIYOL.blog.de

    Hallo Karin,
    schöner post und schöne Bilder.
    Auch ich war schon öfter im alten Jugoslawien.
    Am besten hat mir, von dem ich kenne, die Insel Hvar gefallen,. Kennst Du diese Insel?
    Keine Autos zu damaliger Zeit und urgemütliche Orte.
    Viele liebe Grüße
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auf Hvar waren wir schon 2x. In Vrboska. Das mag aber schon mehr als 15 Jahre her sein. Da gab es schon Autos. Es ist wundervoll dort. Und es ist die Lieblingsinsel meines Mannes (der übrigens auch Uwe heißt).
      LG Karin

      Löschen
  2. Hallo Karin, du machst es mir bei diesen traumhaften Fotos von deinem wunderschönen Urlaub nicht gerade einfach. Am liebsten würde ich jetzt ins Auto steigen und sofort los fahren. Das Fernweh ruft! ...Der Wahnsinn! So schöne Bilder!!! Ich freue mich, dass du so einen großartigen Urlaub hattest. Schade, dass man nicht immer Ferien haben kann - oder?! Ganz liebe Grüße zu dir, Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Karin,

    das ist schön, dass du einen schönen Urlaub hattest. Bei den Bildern kann man ja fast neidisch werden *lächel*
    Schön, dass du wieder da bist :)

    Lg
    Ursula

    AntwortenLöschen

Oooh ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **