Sonntag, 21. Februar 2016

No-sew Mäppchen


Manchmal  Sehr oft begegnen mir im WWW schöne und interessante Dinge, die in mir den unbedingten Drang zum "Nachmachen" auslösen.

Wie diese "no-sew" Mäppchen beispielsweise.


Ganz ohne Nadel und Faden.
Ganz ohne Kleber.
Nur mit ein paar
Druckknöpfen und Löchern an der richtigen Stelle.
Faszinierend.



Entdeckt habe ich das Mäppchen bei Lisbeth in ihrem Blog YouandIheartDIY . Die Herstellung ist gut erklärt (inkl. Video) und man kommt damit auf jeden Fall klar.

Wen's also interessiert:
HIER kann man sich das Schnittmuster downloaden.


Und so wird's gemacht:

Das Schnittmuster auf die Rückseite des gewählten Materials aufzeichnen und ausschneiden.
Die Länge kann man analog zum zukünftigen Inhalt (Stifte, Stricknadeln, ...) variieren.


Ist das Material zu dünn, sollte man es doppelt nehmen oder ein anderes Material zur Verstärkung dagegenkleben oder gegennähen. 

Das Mäppchen falten.


Zur Sicherheit die Positionen für Druckknöpfe und Verschluss-Löcher überprüfen. 


Dann die Druckknöpfe anbringen. Dabei die Richtung beachten.
(Der Trick des Ganzen liegt nämlich in der richtigen Anbringung der Druckknöpfe)


Die Verschluss-Löcher lassen sich gut mit einer Nagelschere ausschneiden. Sie sollten so groß sein, dass der Druckknopf gut hindurch passt.





Leider ist mir beim Leder-Papier durch das Falten die Kante eingerissen. Daher habe ich innen mit selbstklebender Folie aufgedoppelt und mit Zickzackstich übernäht. Sicher ist sicher.



Am besten ist also stabiles, nicht-brüchiges Material.
Man kann z.B. dickes Wachstuch verwenden. Oder – zum  Upcycling - Stücke von LKW Planen oder alten Werbebannern. Ich hab schon Verschiedenes ausprobiert.





Wie schon erwähnt, kann man die Länge der Mäppchen ganz nach Wunsch wählen. Für Stifte oder Stricknadeln darf's etwas länger sein und kürzere Exemplare eignen sich beispielsweise gut als Geschenktäschchen für Geldscheine.



Sicherlich fallen euch dazu noch weitere Verwendungszwecke ein .... Probiert es aus!

Ich wünsch' euch was!


Die hier von mir verwendeten Materialien (Lederpapier, Designkarton, selbstklebende Bucheinbandfolie) stammen aus meinen Beständen an Folia Produkten , mit denen ich als Moderatorin des Folia Kreativforums arbeite. Würde mich freuen, wenn ihr mich dort mal besuchen möchtet.

Kommentare:

  1. Liebe Karin,
    unglaublich toll diese Idee und garnicht so schwer nachzumachen. Danke für die tolle Anleitung.
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Oh, sehr schöne Idee!
    perfekt für die paar Stifte die Frau immer in der Tasche haben sollte:)

    Danke fürs Zeigen!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Karin, die Mäppchen sind ja echt toll...wieder so eine Idee, die ich unbedingt probieren möchte...vielleicht würde ich damit meine Stifte in der Handtasche mal schneller finden :)
    Lg
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine geniale Idee!
    Es gibt wirklich nichts, was es nicht gibt.
    Danke für`s Teilen!
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  5. "NO-SEW" ist immer gut! Danke dir, liebe Karin! Denn ich hab´s ja so gar nicht mit Nähen. Das weißt du ja. Das perfekte DIY für mich! Klasse Idee!!!
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag dir, Michaela

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen wirklich toll aus diese Mäppchen. Sind mir in letzter Zeit immer wieder auf Pinterest begegnet - und sieht bei dir so schnell und einfach gemacht aus... Vielleicht wage ich mich ja auch noch daran... =)
    Liebe Grüsse
    Debby

    AntwortenLöschen

Oooh ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **