Freitag, 12. Februar 2016

Upcycling von aussterbenden Medien

In den langen Jahren des prä-digitalen Fotozeitalters haben sich bei uns viele viele Fotos und Fotoalben angesammelt. Sie sind mir während meiner kürzlichen Ausmist-Aktion aus Schränken und Regalen entgegengefallen. Ganz klar, dass ich die eine oder andere Stunde damit verbracht habe, mich durch Erinnerungen zu wühlen.
Einfach wunderbar.


Leider hat die Qualität einiger Fotos doch stark gelitten im Lauf der Jahre. Speziell das Fotomaterial aus den 70ern ist stark orange-stichig und blass geworden.

Apropos die 70er. Könnt ihr euch vorstellen, wie man auf Fotos aussieht,
wenn man Anfang der 70er pubertiert hat? Die Mode!    Die Farbzusammenstellungen!    Und die Frisuren!  
Kann ich nicht zeigen. Sorry, das geht gaaaar nicht.

Dann schon lieber noch etwas vom Anfang der 60er.
 
Beim Durchforsten der Bilder habe ich viele überflüssige Fotos entdeckt und so wurden etliche Alben komplett entsorgt. (Ja, ich war rigorosl!)  Natürlich nicht, ohne vorher die wichtigsten Fotos herauszunehmen.

Doch was tun mit der so entstandenen losen Bilderflut?



Da ich auch alle Videobänder entsorgte, behielt ich mir einige der Kunststoffhüllen zurück. 

Diese erhielten einen neuen Papier-Einband hinter die Kunststofffolie und schon hatte ich hübsche Behälter für meine lose Fotosammlung.


Aufgeteilt nach Jahrzehnten.




Die sind jetzt alle proppevoll. 
Bis auf die Zweitausender (klar - wegen Digitalzeitalter und so).



Auf alle Fälle nehmen die Fotos jetzt viel weniger Platz weg als vorher.


Und passen gut in mein frisch gestrichenes Wohnzimmerregal.




Und sind immer griffbereit zum Durchblättern. 



Upcycling geglückt.

Macht's gut!


PS - ich bin dabei:  Upcycling-Februar bei "facile et beau - Gusta"

Kommentare:

  1. Das müsste ich vielleicht auch mal machen... aber ist doch so schön alles eingeklebt... LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das schon. Aber wenn das Album hauptsächlich aus schlechten Fotos, fremden Menschen und uninteressanten Motiven besteht, dann gehört es aussortiert. Und einige Alben (die mit den Klebeseiten aus den 80ern) lösten sich auf und die Klebeseiten verfärbten sich. Da musste ich die Bilder herausnehmen um sie zu retten. Mal sehen, ob/wann ich sie wieder in ein neues Album klebe.

      Löschen
  2. Hm, ich würds in Alben lieber mögen als lose im Kästchen - aber das ist ja Geschmackssache. Die Videohüllen machen sich jedenfalls ziemlich schick im Regal!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Alben sind bequemer zum Anschauen. Aber so lange sich niemand erbarmt und die geretteten Bilder wieder in ein neues Album einklebt, müssen sie in den Videohüllen bleiben. Und ich befürchte, dieses Provisiorium wird sich lange halten ... ;)
      LG vonKarin

      Löschen
  3. Das ist ja eine tolle Idee :-) Sieht richtig hübsch aus in den alten Kassettenhüllen :-) Und ja, ich weiss was du meinst mit der Mode damals... die 80er und 90er waren aber auch nicht viel besser ;-) Liebe Grüsse, Nadia

    AntwortenLöschen
  4. Eine ganz wunderbare Idee und die Titel sind Klasse :)
    Fotos sortieren steht auch ganz oben auf meiner Liste, aber es sind sooo viele...
    Ganz liebe Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen
  5. Hier ist aber schöne geworden :-) Viele Grüße Mariola

    AntwortenLöschen
  6. Oh, wir haben auch so viele Fotoalben! Und beim Umzug sind sie alle wieder mit gekommen, weil wir es nicht über´s Herz brachten, sie einfach zu entsorgen. Aber ehrlich gesagt schaut da keiner mehr so richtig oft rein. Da ist deine Idee echt spitze! Die wichtigsten Erinnerungen einfach raustrennen und die Bilderflut minimieren. Die Idee mit den Hüllen ist natürlich genial! Zwei Fliegen mit einer Klappe! ;-)
    Ganz liebe Grüße, Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine tolle Idee.
    Ich habe auch so viele lose Fotos, da kommt das super.
    Nun zu Deinen Fragen im letzten Post, ja, ich stehe immer so früh auf. Um 5.00 klingelt der Wecker, die meisten Posts veröffentliche gegen 6.00.
    Und unser Eingang ist nur halb überdacht, das Podest mit der Deko leider nicht. Bei ganz starkem Regen rette ich die Blumen dann unters Vordach.
    Dir einen schönen Tag und sonnige Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Hellooo :)
    Echt super Idee! Werde ich sofort zu Hause nachmachen :) ;)
    Lg
    Zizi

    AntwortenLöschen
  9. Wahnsinn - das sieht so klasse aus. Ich wär anfangs gar nicht darauf gekommen, was das für eine "Verpackung" ist. Hier fliegen auch noch so alte Videos herum... mitsamt den Hüllen - ohhhh... ich hab grad Kopfkino. da lässt sich bestimmt noch mehr darin verpacken....
    danke für die tolle inspiration und fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  10. Oh, Mann ich habe die ganzen Videokasetten vorm Umzug weggebracht. Mist. Tolles Upcycling.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Ohh, die Idee ist klasse!
    Alte VHS-Kasetten hab ich auch noch, und Fotos in Kisten. Das werd ich bestimmt mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen

Oooh ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **