Mittwoch, 18. Mai 2016

DIY: Quasten und Taschenbaumler

Derzeit sieht man sie überall - bunte Quasten als Taschenbaumler, Deko, Schmuck und Accessoire.

Mir gefallen diese Dinger sehr gut und da meine neue Tasche nach einem passenden Accessoir schrie .... was lag da näher, als mich an den bunten Baumlern selbst zu versuchen.




Und wenn man mal damit begonnen hat, kann man nicht mehr aufhören ....






Was mich dabei begeisterte war, dass ich meinen Fundus an Perlen, Schließen und Ösen nutzen konnte, den ich von kaputten Schmuckteilen zur Wiederverwendung zurückbehalten habe. Es lebe das Upcycling!

Und falls ihr wissen wollt, wie ich die Quasten gemacht habe, lest gerne weiter. 

Also, man nehme ...



  • Zuerst baut man aus festem Karton eine Grundform.
    Meine ist 7,5 x 10 cm.
  • An die Oberkante legt man einen (durchsichtigen) stabilen Faden. Der dient zum Zusammenbinden und zum Auffädeln der Perlen und Befestigen des Aufhängers.
  • Den Karton samt stabilen Faden umwickelt man mit Baumwollgarn (meine Stickgarn-Reste kamen wie gerufen!).
  • 40 Mal rundum gewickelt, das reicht auf jeden Fall.

  • Den (bei mir durchsichtigen) Faden an der Oberkante fest verknoten.
  • Dann das Ganze vom Karton abnehmen; dazu den Karton durchbiegen und das Fadennest abziehen.
  • Das abgebundene Ende mit einem Stück Baumwollgarn dick umwickeln. So entsteht der obere Knubbel der Quaste.


  • Die entstandene Garnschlaufe nun unten aufschneiden. Die Kante ggf. noch mit der Schere begradigen.

  • Nun kann man den (durchsichtigen) Abbindefaden mit Perlen bestücken und oben noch einen Karabiner (vom Einkaufswagen-Chip) oder einen Schlüsselring einarbeiten.
    Ganz nach Wunsch und Bedarf.

Die Quasten kann man auch an ein Lederband hängen und als Halskette tragen.





Es gibt noch andere Methoden, um Quasten herzustellen.
Die werde ich demnächst auch noch ausprobieren. * lach *
Aber zuerst einmal erfreue ich mich an meinen aktuellen Neuzugängen ...



Probiert es doch mal aus. 
Das macht voll Spaß!

Kommentare:

  1. Liebe Karin, deine Quasten sind absolut klasse! Und an der Tasche sieht das total toll aus! Da bekomm ich gleich Lust das auch mal zu versuchen. Ich hab ja noch so viele Garnreste und das wäre das ideale Projekt dafür :-) Danke fürs Zeigen! Alles Liebe, Nadia

    AntwortenLöschen
  2. Die Quasten sehen ja alle super aus...sind dir echt gut gelungen...vorallem sind die zum kaufen recht teuer und so kann man gut "altes" verwerten :)
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Einfach Klasse! Viele Grüße Mariola

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karin,
    die Quasten sehen toll aus!!! Vor allem die eine zum Umhängen könnte ich mir gut zu meinem Country-Style-Outfit vorstellen :) Und super finde ich auch, dass man da endlich seinen ganzen "Tüddelkram" noch mitverwerten kann. Klasse Idee!! Beide Daumen hoch!!
    Viele liebe Grüße

    Jeanne

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh!!! Die sehen alle super schön aus! Da hast du dir echt coole Taschenbaumler gemacht! Das Wort "Taschenbaumler" hört sich übrigens total gut an und beschreibt es sofort. Das werde ich mir merken, denn ich ringe auch immer um einen passenden Begriff. Der hört sich total putzig an! Mach dir ein herrliches Wochenende und ganz liebe Grüße... Michaela

    AntwortenLöschen

Oooh ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **