Sonntag, 24. Juli 2016

Gebacken: Blätterteig-Rosen

Neulich, auf dem Blog Herz-Kiste von der lieben Debby, habe ich was Leckeres gesehen, das ich nun endlich endlich nachgebacken habe. 

Blätterteig-Rosen 



OK - der Blätterteig ist natürlich aus dem Kühlregal. Selbst gekauft. Aber ansonsten ist alles selbstgemacht. 



Die einzelnen Schritte und die Mengen hat Debby auf Ihrem Blog sehr ausführlich beschrieben. Darum beschränke ich mich nachfolgend eher auf Fotos....  



Man nehme also Blätterteig aus dem Kühlregal und schneide ihn in 8 Streifen. 



Die Äpfel müssen dünn geschnitten werden. Darum habe ich sie durch meinen Hobel gejagt. Mit dem Messer hätte ich sie nie so dünn und gleichmäßig hinbekommen wie Debby.  



Den Blätterteig habe ich - statt mit Konfitüre - mit einer Mischung aus Walnüssen, Zucker und Zimt bestreut. 
(Winterlich?? Egal - mir schmeckt das auch im Sommer ...)



Darauf kamen dann die Äpfel. Und zwar so positionieren, dass sie in der oberen Hälfte des Teigstreifens zu liegen kommen.



Denn der untere Teil wird nach oben geklappt, um die Äpfel festzuhalten. 


Diesen geklappten Streifen rollt man dann auf. 
Ähem .. ich Grobmotoriker bin dabei leicht ins Schwitzen gekommen ....


Aber irgendwie kriegt man das hin. 




Und dann setzt man die Rose in ein gebuttertes Muffinblech.



und noch eine



und noch eine.


Eine Packung Blätterteig reicht für 8 Rosen. Also lieber 2 Packungen kaufen ...

Und so sehen sie fertig gebacken aus.







Die sind echt hübsch. 
Und echt schnell aufgegessen. So schnell kann man gar nicht "Blätterteig" sagen, wie die Dinger weggehen ....



Und wenn euch das genaue Rezept interessiert, dann guckt mal bei Debby in der Schweiz vorbei. 



 Hmmmm.... wie die duften!



Kommentare:

  1. Liebe Karin,
    ich hab´ "die Dinger" auch schon öfters ausprobiert. Super Rezept...schnell gemacht...schnell verschmaust ...!Mmmhhh...
    Wunderschöne Bilder ...tolle Anleitung...danke!
    Alles Liebe und schönen Sonntag!
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Rosen vor einiger Zeit bei einer Kollegin gegessen und wollte sie seitdem nachbacken. Vielen Dank für die Erinnerung und die Anleitung!

    LG

    P.S.: Ich kann den Zimt direkt riechen und bekomme Hunger. Zimt geht immer! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmmmmmmmmmhhhhhhhhhhh die sehen ja lecker aus...das muss ich mir vormerken...mit Zimt, Nuss und Zucker sind sie mir wahrscheinlich auch lieber....wie sind nicht so die Marmeladeesser.
    Lg
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karin,
    die sind ja wunderschön geworden, deine Apfelrosen! Vielen lieben Dank fürs verlinken =)
    Hihi, das mit dem Aufrollen ist ja schon so eine Sache... Da bin ich auch etwas ins Schwitzen gekommen, aber die Mühe lohnt sich =).
    Hab einen tollen Start in die Woche
    liebe Grüsse
    Debby

    AntwortenLöschen
  5. Mmmh, also die sind optisch und bestimmt auch kulinarisch ein absoluter Genuss :-) Alles Liebe, Nadia

    AntwortenLöschen
  6. ohhhh die sehen aber nicht nur lecker aus sonder auch noch sooo dekorativ. Traut man sich kaum hinein zu beissen :)
    danke fürs eintragen in meine Leseliste ;)
    Liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karin,

    danke für deine lieben Worte bei mir. Soll ich dir mal sagen, dass ich den Traumfänger gar nicht aus dekorativen Gründen gemacht habe sondern genau wegen dem was du geschildert hast. Bis jetzt hatte die zwei sone kleinen Traumfänger und wir schütteln sie auch immer draußen aus... Jetzt wollte ich eigentlich nur noch mal Schöne machen. Ich habe eben richtig Gänsehaut bekommen. Irre.
    Und deine Rosen... ein Traum!!!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karin,
    die sehen ja suuuper aus!! Kann man die überhaupt so schnell backen, wie sie weg sind?? (lach :)) Das kann ich mir sehr gut auf einem (Brunch) Buffet vorstellen. Muss ich unbedingt auch mal ausprobieren.
    Viele liebe Grüße
    Jeanne

    AntwortenLöschen
  9. Das ist aber toll! Bald bekomme ich Gäste, ich sehe schon, wie die sich wundern, wenn ich so etwas schönes serviere :-)
    Viele Grüße
    Mariola

    AntwortenLöschen

Oooh ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **