Montag, 21. Mai 2018

DIY-Naehen: Big Bag aus nem Hemd

[Beitrag enthält unbeauftragte Werbung wegen Produktverlinkung]


Tasche gestreift mit rotem Tafelstoff - genaeht DIY vonKarin

Sommer-Big-Bag
wie aus einem Riesen-Hemd eine Tasche wurde.

Jetzt kommt sie wieder - die Zeit, in der man schnell ein paar Sachen in eine große Tasche wirft und sich spontan an den nächsten Badeweiher oder See aufmacht. Sommer - wie ich dich vermisst habe!



Und damit ich nie lange nach einer passenden Tasche oder einem großen Beutel suchen muss, gibt es bei mir immer welche auf Vorrat. Die meisten davon sind selbstgenäht. 
Auch zum Einkaufen sind große Stofftaschen immer willkommen. Ich kaufe aus Prinzip keine Plastiktüten mehr, lieber werfe ich meine Einkäufe lose in den Kofferraum meines Autos. (Und bevor wieder jemand fragt: Nein - bei uns kann man nicht ohne Auto einkaufen gehen... der nächste Supermarkt ist 8 km entfernt.)

Diese hübsche Sommertasche habe ich aus einem mega-großen Hemd und etwas Tafelstoff genäht. (Wem auch immer dieses Hemd einmal gehört hatte, war sicherlich verwandt mit Arnold Schwarzenegger ...). Gut für mich, denn da ist immer noch viel von diesem festen Baumwollwebstoff übrig, nachdem die Tasche zugeschnitten war.

Zuschnitt einer Tasche aus einem Hemd - DIY vonKarin


Der rote Tafelstoff war vor einiger Zeit mal ein Geschenk unsere Töchter; bisher war ich allerdings mit der Farbe Rot etwas überfordert (sorry Mädels ...). Aber für diesen Zweck hier war er perfekt. Man muss nur warten können.


Tafelstoff ist schön fest und wasserabweisend

und somit bestens für den Boden einer Tasche geeignet. Was dabei der Knaller ist: er lässt sich immer wieder neu beschriften. Mit normaler Kreide und auch mit Kreidestiften.
Wer es genauer wissen möchte: ich habe diesen Tafelstoff verwendet: TAFELSTOFF *) und bin sehr zufrieden mit der Verarbeitung.


Tasche aus Hemd und Tafelstoff genaeht - upcycling - DIY - Teilansicht

Beim Nähen habe ich die Knopfleiste des Hemdes komplett zugenäht. Bringt mir ja nix, wenn sich die Druckknöpfe bei Überfüllung  von selbst  öffnen und den Beutelinhalt wieder freigeben.

Streifentasche aus Hemd und Tafelstoff genaeht - upcycling - DIY


Für die Henkel hatte ich noch ein paar weiche, dicke Lederstreifen übrig ... meine letzten Reste von DS Lederbedarf. Seufz. Muss mir wohl bald neue Riemen bestellen.

Die Henkel habe ich gelocht und mittels Buchschrauben *) durch den Stoff befestigt.
Streifenbeutel - aus Hemd und Tafelstoff - genaeht - upcycling - DIY vonkarin

Der Beutel ist richtig groß geworden. Da passt so einiges hinein. Und die Außentasche auf der Vorderseite ist übrigens praktisch für's Handy.

gestreifte Stofftasche - Hemd - Tafelstoff - genaeht - upcycling - DIY-vonKarin


Die Rückseite der Stofftasche kommt ohne weiteren Schnickschnack aus. Dafür kann man die Beschriftung ja immer mal wieder ändern. Je nach Laune und Feiertag.


gestreifte Tasche aus Hemd und Tafelstoff genaeht - upcycling - DIY

Ich hoffe, ich konnte euch mal wieder motivieren, aus einer ausgedienten Sache etwas Neues herzustellen. Es macht Spaß und tut dem grünen Gewissen gut. 

An eine Beutel-Tasche können sich definitiv auch Näh-Anfänger wagen. Außerdem ist es nicht schlimm, wenn dabei die Nähte nicht exakt und supergerade werden. Es ist ja nur eine Tasche. Allerdings eine selbstgemachte. 
Also ran an die Hemden! 




*) Ich nutze das Amazon Affiliate Programm und falls ihr über diesen Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehr-Kosten. Dankeschön, dass ihr mich dadurch in meiner Arbeit unterstützt!

1 Kommentar:

  1. Liebe Karin,
    diesen Bag kann man wirklich gut gebrauchen. Hast Du wie immer toll gemacht.
    Herzliche Grüße
    Uwe

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe jedes Bloggers ... Vielen Dank, dass du dir die Mühe machst. Ich freue mich sehr darüber!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **