Dienstag, 20. Juni 2017

DIY. Lätzchenparade aus Musselin & Co

Ein niedliches Baby Accessoire, das jederzeit als Mitbringsel willkommen ist, das zeige ich euch heute:

Babylätzchen

blaues Musselin Babylaetzchen mit Druckknoepfen

In letzter Zeit sieht man sie sehr oft, diese süßen Lätzchen/Tücher aus Musselin. Wir nannten das mal "Windelstoff". Und genau das ist es auch. Daher pflegeleicht und hautverträglich. 



Dieser Stoff ist doppelt gewebt und wenn man ihn dann noch doppelt näht, hält er einiges an Gesabber aus.

Blaues Baby Laetzchen aus Musselin mit Druckknopf

Die coolen Musselin Baby-Spucktücher aus dem Handel sind jedoch meistens im Nacken geknotet, was mir für "unser" Baby noch nicht geeignet scheint. Der kleine Wonneproppen liegt meist fröhlich herum und so ein Knoten im Nacken ist da bestimmt störend. 

Deshalb habe ich mir eine Version mit Druckknöpfen ausgedacht:

Ein Unterknopf und zwei Oberknöpfe - so ist der Hals in der Weite verstellbar.

blaues Musselin Babylaetzchen mit Druckknoepfen

Davon habe ich inzwischen mehrere Versionen genäht. 

Bis wir dann auf die Idee kamen, dass wir ähnliches Stoffmaterial im Schrank haben. Unsere Pali-Tücher von früher.  (Nein, ich will hier jetzt keine politische Diskussion dazu beginnen, ob das Tragen von Pali Tüchern akzeptabel ist oder nicht. Wir finden einfach den Stoff schön und die Farben sprechen doch für sich. Basta.)

Lila Baby Laetzchen aus Pali genaeht



Eine Version mit offenen Unterkanten, damit die Fransen gut zur Geltung kommen.
Und eine Version komplett verstürzt. So können auch die unbefransten Seiten des Pali-Tuches zum Nähen verwendet werden. 

Letzendlich sind aus den Schrankbewohnernnun praktische und witzige Lätzchen  geworden. 

Laetzchen mit Snappap Etikett
Sie sind zwar nicht so dick wie die aus Musselin, aber als Spuckefänger taugen sie allemal. 


Baby Laetzchen aus lila Pali genaeht

Und außerdem ist >Weiterverwenden statt Wegwerfen< immer etwas Gutes. 

Habt ihr auch noch solche Tücher im Schrank?




Übrigens ist es noch nicht zu spät für den Creadienstag!



Kommentare:

  1. Guten Morgen, Karin,
    eine schöne Idee stellst du hier vor. Recycling finde ich immer gut und deine Lätzchen sind etwas Besonderes.

    Ich nähe davon auch welche - aus Baumwolle für Vorder- und Rückseite - mit Verstärkung in der Mitte aus alten Handtüchern oder Flanellbettlaken - Dann sind sie etwas dicker und nehmen mehr Flüssigkeit auf. Als Verschluss verwende ich Kam Snaps - so wie du - oder Bindebänder aus Schrägband oder Klettband - aber nur ein kleines Stückchen. Wenn ich den Namen des Kindes weiß - kommt der noch vorne drauf.

    Schöne Woche, Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Astrid, das ist eine gute Idee mit dem Flanell in der Mitte. Das probiere ich gerne mal aus. :)
    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen

Oooh ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **