Sonntag, 18. Juni 2017

Gelbe Untersetzer aus Seil genäht

Heute gibt's bei mir ein selbstgenähtes, praktisches Mitbringsel, das nicht nur auf Gartenparties eine gute Figur macht.

Untersetzer für Gläser - aus buntem Seil genäht. 

Gelbe Untersetzer aus Seil genaeht - rope rugs



Die Herstellung habe ich bei den weißen Versionen (klick) ja schon beschrieben. Doch geht das genauso gut mit anderen Seilen. Wichtig ist nur, dass sie von der Dicke unter den Nähmaschinenfuß passen.

Seile mit einem Durchmesser von 6 mm sind dafür am besten geeignet.

Ihr könnt sicher verstehen, dass ich sofort zugreifen musste, als mir im Baumarkt neulich die bunten Kunststoffseile zuwinkten. 


Schnell entstanden daraus kleine Scheiben. Dazu habe ich 9 Reihen Seil jeweils schneckenförmig aneinandergenäht.

Gelbe Untersetzer aus Seil DIY

Die Seil-Enden habe ich mit einem Streifen SnapPap verdeckt. Das Material hat den Vorteil, dass es gewaschen werden kann. 

Ja - ihr hört richtig: die Untersetzer kann man immer wieder waschen, so dass man sie lange verwenden kann. 
Also ab in die Waschmaschine damit, wenn sie unansehnlich geworden sind. Solche Seile halten nämlich richtig was aus. 

Als Geschenkverpackung  habe ich einfach 2 Blatt Designpapier mit der Nähmaschine zu einer Tüte zusammengenäht. Im Zickzackstich geht das ganz fix.

Gelbe Untersetzer aus Seil genaeht - rope rugsZum Verschließen wird oben gelocht und Bänder durchgezogen. Und schon kann man sich auf den Weg zur Gartenparty machen. 


Gelbe Untersetzer aus Seil genaeht - rope rugs

Die Gastgeber werden sich über die persönlichen Untersetzer ganz bestimmt freuen.


Kommentare:

  1. Die sehen ja toll aus! <3
    Super easy und effektvoll, genau so, wie ich es liebe! Danke für die Inspiration!

    Liebe Grüße,
    Filiz
    www.filizity.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Filiz, danke sehr.
      Ich freue mich über deinen Kommentar und springe gerne immer wieder mal zu dir rüber, um mich modisch auf Vordermann zu bringen. ;)
      Herzlichst
      Karin

      Löschen
  2. Eine schöne Idee liebe Karin! An solch tolle Seilwerke traue ich mich noch nicht ran, aber wer weiss, eines Tages... bis dahin bewunder ich das lieber bei dir, denn du scheinst das total im Griff zu haben. Hier gefällt mir vorallem auch, dass die waschbar sind, dann ist es nicht so schlim, wenn man gekleckert wird ;-) Sonnige Grüsse, Nadia

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebe Karin :)

    Hach, endlich komme ich mal wieder dazu, dir Worte auf deinen Blog zu hinterlassen. Ich bin zwar fleißige Leserin am Handy, aber kommentieren muss am Laptop sein. Aber sobald man am Laptop sitzt, macht man alles nur keine Kommentare schreiben, leider... :(

    Auf jeden Fall wollte ich unter deinen weißen Untersetzern zum Muttertag das bereits schreiben. Ich bin begeistert: Man braucht nicht viel und trotzdem macht es soviel her – vor allem mit dem Stück SnapPap...! Ich finde, das gibt dem Ganzen noch einmal das gewisse Etwas :)

    Meine Liebe, komm gut ins Wochenende und ganz liebe Grüße an dich,
    deine Rosy ♥

    AntwortenLöschen

Oooh ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **