Freitag, 16. September 2016

Der fluffig-saftigste Zucchinikuchen überhaupt

Hej - ich bin zwar kein Foodblogger (meist ist das Essen schon weg, bevor ich es hätte fotografieren können ...), aber hin und wieder gibt es einige DIYs aus meiner kleinen Küche, von denen ich euch unbedingt erzählen muss. 

Wie zum Beispiel von diesem Rezept für den besten, fluffigsten, saftigsten, leckersten Zucchini Kuchen ever. 



Im Moment ist ja Erntezeit und viele von euch haben wahrscheinlich Zucchini aus dem Garten bis zum Abwinken. 




Noch ein Grund mehr, euch dieses ultimative Rezept zur Zucchiniverwertung zu zeigen, das sicherlich allen Familienmitgliedern schmecken wird.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Der fluffigste & saftigste


Zucchini Kuchen
 
vom Blech

5 Eier mit
220 g Zucker und
1 P Vanillezucker sehr schaumig rühren.
250 ml Öl langsam dazurühren.

400 g Zucchini raspeln und unter den Teig mischen
200 g gemahlene Mandeln oder Walnüsse
unter den Teig mischen
1 TL Zimt
300 g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
1 TL Natron auf den Teig sieben und gründlich unterrühren

Die Masse ist ziemlich flüssig. Keine Sorge, das muss so sein.
Man füllt sie in ein tiefes, eingefettetes Backblech (ggf. mit Backpapier auslegen) 
und bäckt bei 160 °C für 45 Minuten.
Wer mag, verpasst dem Kuchen am Ende noch einen Schokoguss …

Der Kuchen schmeckt mir am nächsten Tag fast noch besser. Dann ist er schön durchgezogen. Er lässt sich aber auch wunderbar einfrieren und ist danach noch genauso soft und saftig wie zuvor.
 -----------------------------------------------------------------------

Das Rezept hier als PDF zum Herunterladen - damit ihr gleich mit dem Backen loslegen könnt.

 
Hier seht ihr den Teig vor und nach dem Backen.



 Und hier den Kuchen vor dem Essen ... 




Den müsst ihr probieren!
Guten Appetit schon mal.



Kommentare:

  1. So wie du von diesem Kuchen schwärmst, hab ich mir den gleich mal vorgemerkt :-) Er muss ja wirklich super lecker sein und ein Zucchini Kuchen steht auch schon auf meiner ellenlangen To-Do-Liste. Was für Öl benutzt du denn dafür? Liebe Grüsse, Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadia, ich benutze entweder Rapsöl, Sonnenblumenöl oder Distelöl. Guten Appetit!

      Löschen
  2. Hallo Karin,
    den machen wir bestimmt mal nach. Sieht sehr lecker aus.
    Liebe Grüße
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe, ja tut das. Der ist wirklich extra lecker, vor allem mit einem leichten Schokoguss obenauf ...
      Liebe Grüße an dich!

      Löschen
  3. Liebe Karin ...
    hahaha ... deine Worte haben mich überzeugt ... das Rezept speichere ich ab.
    DANKE

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta, unbedingt! Und du bekommst ihn sicherlich hübscher hin als ich das kann ... ;)
      Herzliche Grüße!

      Löschen

Oooh ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **