Darf ich euch etwas sehr Persönliches zeigen? Ein Fotobuch aus 23 Jahren

Darf ich euch heute etwas sehr Persönliches zeigen?

Fotobuch DIY vonKarin
[Enthält Werbung]

Ich habe für meine Tochter ein Fotobuch gemacht, mit Bildern aus ALLEN Urlauben seit ihrer Geburt 1995.

Warum?
Weil wir seit ein paar Jahren meist getrennt in Urlaub fahren und die früheren Familienurlaube etwas ganz besonderes waren. Gerade für meinen Mann bedeuteten diese Urlaube, dass er ganz und gar Zeit für uns hatte. Zeit, um von früh bis spät das Zusammensein mit seiner Tochter zu genießen.


Die Zeiten ändern sich. Das ist auch gut so. Aber um dieses Besondere festzuhalten, habe ich dieses Buch gemacht.

Es ist ziemlich dick geworden (manche Urlaube mussten einfach über mehrere Seiten bebildert werden) und war daher auch nicht billig. Darum war ich froh, als ich auf Instagram eine Anzeige der Firma Saal-digital.de sah, in welcher man sich um ein Fotobuch bewerben konnte.

Fotobuch DIY vonKarin

Das tat ich - und freute mich, als ich den Zuschlag erhielt. Kleiner Wermutstropfen: es gab einen Gutscheincode über 25 €, den man bei der Bestellung eines Fotobuches einlösen konnte. OK, das kannte ich etwas großzügiger von der Konkurrenz, aber egal - die € 25,00 waren für mich auch ok.

Bedingung für die € 25,00:  man muss einen Erfahrungsbericht in den sozialen Medien schreiben. Schon klar.

Also lud ich mir die Software herunter (ging fix) und begann mein Projekt. Die Software selbst ist - wenn man schon ein wenig Erfahrung mit der Erstellung von Fotobüchern oder Kalendern hat - ziemlich selbsterklärend. Man findet die meisten Dinge intuitiv. Wer es ganz einfach haben möchte, kann sich auch ein automatisches Seitenlayout vorgeben lassen, das man nur befüllen muss.

So einfach machte ich es mir aber nicht. Ich habe wirklich jede Doppelseite separat angelegt. Mit neuem Hintergrund, individueller Bildaufteilung etc. Das hat ein paar Tage gedauert.

Fotobuch DIY vonKarin
Ach ja -  die Bilder der ersten Jahre musste ich noch abfotografieren. Denn damals gab es / hatte ich noch keine Digitalkamera. Das waren noch echte Fotos aus Papier.

Nun gut. Schließlich und endlich war ich mit der Erstellung fertig und habe das Buch in den Warenkorb von Saal-Digital gelegt. Und war etwas genervt, dass vom € 25,- Gutschein nur € 15,- angerechnet wurden, weil ... na, weil ich ein Format im Sonderangebot gewählt hatte, das mit € 10,- rabattiert wurde. Und da man nur 1 Rabatt pro Auftrag bekommt, konnte ich mir die fehlenden € 10,- sonstwohin schmieren.
Schön blöd. Und ich hab mich geärgert. 

Doch alles wieder abbrechen .. nach all der  Arbeit? Also Augen zu und durch. Und im Bericht darüber die Wahrheit sagen.

Mal im Ernst, liebe Leute von Saal-Digital: Wenn ihr wirklich was mit Bloggern/Influencern machen wollt, dann gebt uns nicht das Gefühl, dass ihr uns veräppeln wollt.

Nun gut. Wo war ich stehen geblieben? Ach ja.

Ich wollte mir durch diese Aktion das schöne Buch und die schönen Gedanken natürlich nicht verderben lassen und habe letztendlich doch bestellt.

Fotobuch DIY vonKarin

Und als ich das Buch nach wenigen Tagen (ja, die sind echt schnell, obwohl Ferienzeit ist) auspackte, blieb mir die Luft weg.

Es war so toll!

Die Materialqualität ist absolut überzeugend.
Das Buch fasst sich sehr sehr wertig an.
Das Cover ist sehr stabil, die Seiten schön dick und fest und die Farbwidergabe der Bilder ist super.
Ein dickes Lob dafür!


Als ich es meiner Tochter überreichte, war auch sie total begeistert. Vom Buchinhalt wie auch von der Qualität.

Ach ja - das wollte ich euch noch zeigen:

Mir fehlten Fotos aus ein paar Jahren, als Tochterkind alleine auf Teenie-Party-Urlaub in Spanien war. (Ich denke, sie wollte die Partyfotos von damals lieber nicht so offiziell an mich weitergeben). Darum habe ich zwei Seiten frei gelassen. Da kann sie selbst ein paar Fotos zur Erinnerung einkleben. Mama muss ja nicht alles sehen. 😀

Fotobuch DIY vonKarin

Wie auch immer. Dieses Buch wird auch in 20 Jahren noch für glänzende Augen sorgen. 

Also: Ende gut - alles gut.
Und Danke an Saal-Digital für den Zuschuss zum Buch.


Fotobuch DIY vonKarin




Kommentare

  1. Eine schöne Idee mit den gesammelten Urlaubserinnerungen. Aber das mit der Firma ist der Hammer. Ganz ehrlich, ich nehme solche Angebote nicht ernst.Einen schönen Sonntag wünscht Rela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke REgina, ja du hast Recht. Aber manchmal fällt man eben doch darauf herein und das kann ich nun ja nutzen, um die Bloggerkolleginnen zu informieren. Wie gesagt - die Qualität der Ware ist super. Aber die Kooperationsabwicklung stark verbesserungsbedürftig.
      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  2. Liebe Karin!
    Das ist aber eine wirklich tolle Idee und sooo schöne Erinnerungen! Es ist wirklich viel zu schade, das die Fotos nur auf dem Rechner oder in der Fotokiste schlummern. Schön, dass es mit der Koorperation so gut geklappt hat!
    Schönen Start in die neue Woche und liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind das Salz in der Suppe jedes Bloggers. Vielen Dank, dass du dir die Mühe machst. Ich freue mich sehr darüber!

*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **